Interreligiöser Dialog in der Kita

Am 10. Oktober 2017 wurde der erste Fachtag zum Thema "Interkultureller und Interreligiöser Dialog in konfessionellen Kitas in Bielefeld Sennestadt durchgeführt.

Organisatoren waren die kefb-Bielefeld, in Kooperation mit der Kita gGmbH Minden Ravensberg Lippe.

So begrüßten sowohl Detlef Müller, Geschäftsführer der KitaGgmbH, wie auch Stephan Polle, Leiter der kefb Bielefeld, zu Beginn die Anwesenden und führten in die Thematik ein.

Prof. Dr. Sajak von der Theologischen Fakultät der Universität Münster vermittelte in seinem Eröffnungsvortrag Denkanstöße, wie interreligiöses Lernen verstanden und in den Kindertagesstätten ermöglicht werden kann.

In mehreren Workshops zu Themen, wie „Interreligiöses Lernen praktisch“, „Was glauben Muslime eigentlich“, "Marie und Murat in der Kita", „Perlen für Gott“ oder "Bibel und Koran“, konnte die eigene Praxis in den Einrichtungen analysiert und neue Anregungen aufgegriffen werden.

Die insgesamt 28 Workshops fanden über den gesamten Tag verteilt wiederkehrend statt. So hatten die TeilnehmerInnen genügend Gelegenheit ihre interreligiöse Praxis zu intensivieren.

Ein gelungenes Kabarett sorgte nach dem Mittagessen für eine gelockerte Atmosphäre und neuen Schwung für den Nachmittagsbereich.

Das Fazit der Teilnehmer und Veranstalter: Ein erfolgreicher Fachtag mit vielen Anregungen, neuen Erkenntnissen und Wiederholungscharakter.

Der Fachtag wurde auch dank der finanziellen Förderung durch die Stiftung "Bildung ist Zukunft" ermöglicht.

 

Bilder Copyright: E. Hopfe

Bild 1:v.r.n.l. Petra Block (kefb Bielefeld), Detlef Müller (Geschäftsführer KitaGgmbH), Karolin Kramer und Prof Sajak (beide Tehologische Fakultät Münster), Adelgunde Christmann, (Stiftung Bildung ist Zukunft), Mechtild Holz (KitaGgmbH), Stephan Polle (kefb Bielefeld)

Bild 2: Petra Block (kefb Bielefeld)

Bild 3: Interreligiöser Fachtag kefb Bielefeld/KitaGgmbH