Organisatorische Hinweise

Um einen für alle Teilnehmer zufriedenstellenden Ablauf der Veranstaltungen zu gewährleisten, möchten wir Ihnen einige einige organisatorische Grundlagen an die Hand geben.

1. Für Schulungen „Inhouse“ (Träger stellt den Raum) benötigen wir:

  • Frühzeitige Terminabsprache für die Veranstaltung (mindestens 4 Wochen vorher), damit wir eine oder mehrere Referenten/-innen organisieren können!
  • Rechtzeitige Mitteilungen (im besten Fall 14 Tage vor der Veranstaltung) der angemeldeten Personen in einer vorformatierten Excel-Datei, die von uns zur Verfügung gestellt wird.
  • Erwachsenengerechte Bestuhlung (Stühle und Tische)
  • Einen Tisch für die Dozentin
  • Ausreichend große Räume
    (bei Gruppen über 20 Personen bitte zwei gleich gute Räume!)
  • Eine weiße Wand als Projektionsfläche für den Beamer
  • Eine Kontaktmöglichkeit, im Idealfall eine Handynummer (falls die Dozentin z.B. im Stau steht und sich verspätet)
  • Sollten diese Voraussetzungen nicht gegeben sein, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir führen Ihre Schulung auch gerne bei uns im Haus durch oder helfen Ihnen bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten.

2. Die Dozentinnen werden…

  • …sich einige Tage vor der Veranstaltung mit Ihnen in Verbindung setzen um letzte Details zu besprechen (z.B. Pausen, etc.)
  • …etwa 20 bis 30 Minuten vor Kursbeginn am Veranstaltungsort eintreffen
  • …alle nötigen Materialen mitbringen (sollten Sie bereits einen Beamer vor Ort haben, teilen Sie uns dies bitte mit)
  • … Bescheinigungen austeilen (deswegen rechtzeitige Anmeldung) und im Falle der Schulung der Ehrenamtlichen) auch vorbereitete Selbstverpflichtungserklärungen austeilen. Für das Einsammeln und Archivieren ist allerdings der Rechtsträger zuständig!

3. Gebühren und Zeiten

Die Präventionsschulungen werden in einer Gruppengröße zwischen 12 und 20 Personen durchgeführt. Honorar und Fahrtkosten werden generell durch das Erzbistum getragen. Für die verbleibenden Kosten ist diözesanweit eine einheitliche Pauschale pro Person festgelegt. Hier eine Übersicht zu den Schulungsvarianten:

Art

Uhrzeit

Zielgruppe

Schulungen in der KEFB-Standorten

(Raum, Getränke und Imbiss werden von uns gestellt)

Inhouse

(Träger stellt Raum, Getränke und Imbiss)

3 Std.

Nach Absprache

sporadischer Kontakt zu Kindern

(z.B. PfarrsekretärInnen, KatechetInnen)

 

10 €

 

6 €

6 Std.

Nach Absprache

regelmäßiger Kontakt zu Kindern

(z.B. Honorarkräfte, PraktikantInnen)

 

15 €

 

7 €

9 Std.

09:00 bis 17:00 Uhr

Haupt- und Nebenberufliche MitarbeiterInnen

 

 

30 €

 

10,50 €

4. Teilnehmerzahl

Eine Präventionsschulung ist nur förderfähig, wenn mindestens 12 Personen teilnehmen! Sollten weniger als 12 Personen angemeldet sein, bedarf es der Absprache mit der KEFB, um gegebenenfalls Personen aus anderen Einrichtungen hinzuzugewinnen.

Sollten Teilnehmer ausfallen oder kurzfristig erkranken, teilen Sie uns dies bitte unverzüglich mit.