Wie reagiere ich auf fremdenfeindliche Äußerungen im Arbeitsalltag?

"Die Flüchtlinge sind schuld!", "Die Flüchtlinge sind krimineller als Deutsche!"
Sind Ihnen diese oder ähnliche Aussagen bereits begegnet? Nicht selten werden Menschen sowohl im Berufsalltag als auch im Privatleben mit diesen oder ähnlichen Behauptungen konfrontiert. Hierdurch entstehen nicht nur Frustrationen sondern auch Ängste, die das gemeinsame Miteinander im Berufs- und Privatleben beeinträchtigen können. Insgesamt sind Einschätzungen zum angemessenen Umgang mit Flüchtlingen im Kontext von rechtspopulistischer Stimmungsmache hoch emotional.
Der Referent setzt sich damit auseinander, wie Rechtspopulisten Behauptungen bilden und geht einer ganzen Reihe an Schlagworten auf den Grund. Ziel dieser Veranstaltung ist es, mit fremdenfeindlichen Behauptungen so umgehen zu können, dass keine Ängste, sondern konstruktive Gespräche entstehen, bei denen Demagogen angemessene Grenzen gesetzt werden. Die Vermittlung des Vortrags erfolgt interaktiv und lebendig.

Donnerstag, 7. Juni 2018, 19.3o Uhr
KEFB Arnsberg, Hellefelder Str. 15
Dozent: Dr. Andreas Fisch, Kommende Dortmund

Leitung: Carolin Redeker

 

Anmeldungen hier