Neue Präventionsfachkraft am Standort Arnsberg

Die Bildungsreferentin und stellv. Leitung der Einrichtung übernimmt die Aufgabe von Monika Kraas, die Ende letzten Jahres in den Ruhestand getreten ist. Dorothee Holzapfel konnte nun an einer entsprechenden Qualifizierungsmaßnahme der Koordinierungsstelle des Erzbistums teilnehmen. Seit 2013 ist sie bereits Schulungsreferentin für die Prävention von sexualisierter Gewalt.

„Diese 3 Fortbildungstage haben mir sehr viel gebracht. Zum einen war es eine sehr gute Wiederholung und Vertiefung meines Wissens, zum anderen habe ich mehr über die Rolle und Aufgaben als Präventionsfachkraft erfahren. Zudem war der Austausch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr hilfreich“ resümierte Dorothee Holzapfel.

Laut §12 PrävO hat jeder kirchliche Rechtsträger eine Präventionsfachkraft zu benennen. Diese unterstützt den Träger, insbesondere

·        kennt sie die Verfahrenswege bei Verdachtsmeldungen sowie interne und externe Beratungsstellen;

·      fungiert sie als Ansprechperson bei allen Fragen zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt;

·      unterstützt sie den Rechtsträger bei der Erstellung und Umsetzung des institutionellen Schutzkonzeptes;

·      bemüht sie sich um die Platzierung des Themas in den Strukturen und Gremien des Rechtsträgers;

·      berät sie bei Planung, Organisation und Durchführung von Präventionsprojekten und Maßnahmen zur Stärkung von Minderjährigen und schutz- oder hilfebedürftige Erwachsenen:

·      trägt sie mit Sorge dafür, dass bei entsprechenden Angeboten und Maßnahmen qualifizierte Personen zum Einsatz kommen;

·      benennt sie aus präventionspraktischer Perspektive Fort- und Weiterbildungsbedarf.

Dorothee Holzapfel wird diese Aufgaben auch für den kefb-Standort Olpe übernehmen, gemeinsam mit Simone Melsheimer als Ansprechpartnerin vor Ort.

Kontakt:

Präventionsfachkraft:

Dorothee Holzapfel

Tel. 02931-52976-19

 

Ansprechpartnerin in Olpe:

Simone Melsheimer

Tel. 02761-94220-0