Nachbericht zum Computerkurs in Meschede für geflüchtete Frauen

Hochmotiviert nahmen am 7. und 14.März zehn geflüchtete Frauen an einem Computerkurs für Fortgeschrittene in Meschede teil. Die beiden Organisatorinnen Sandra Bach (Bildungsreferentin bei der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung in Arnsberg) sowie Elke Milosevic (Koordinatorin Integrationsdienst vom Malteser Hilfsdienst e.V.) freuten sich bereits im Vorfeld über das große Interesse dieses Bildungsangebotes. Die Inhalte des Kurses wurden von dem Dozenten Benedikt Schulte erarbeitet und an die unterschiedlichen Bedürfnisse und Kenntnisstände der Geflüchteten angepasst.

Die Teilnehmerinnen erhielten im Wesentlichen eine Auffrischung des bereits erfolgten Bewerbungstrainings, Einblicke und weitere Einführungen in die Anwendung von Microsoft Word mit dem Ziel, einfache Anschreiben und einen tabellarischen Lebenslauf erstellen zu können. Ein weiterer Aspekt war das Einfügen von Kopf- und Fußzeilen. Einzelne Teilnehmerinnen, die in Word schon etwas mehr Übung hatten, konnten auch das Excel-Programm und Power Point in ihren Grundfunktionen kennenlernen.

Der Dozent erwies sich als ebenso kompetent wie geduldig, so dass die Teilnehmerinnen mit Freude dabei waren. Zum Schluss sprachen sie dem Kursleiter großes Lob aus und äußerten den Wunsch nach weiteren Vertiefungen des Erlernten, so dass sobald als möglich ein weiterer Anschlusskurs geplant werden soll.

Das Bildungsangebot mit dem Ziel, Geflüchteten im Hinblick auf die Arbeitsmarktintegration erste Grundlagen im EDV-Bereich sowie Selbstvertrauen zu vermitteln, fand in den Räumlichkeiten der Volkshochschule in Meschede statt und soll zukünftig erneut als Kooperationsveranstaltung von der KEFB Arnsberg und dem Malteser Hilfsdienst e.V. angeboten werden.