Sprachprüfung für MigrantInnen

Na kennen Sie diese Sitzordnung noch? Haben Sie Assoziationen zu Ihrer eigenen Schulzeit?

So schaut es aus, wenn in unserem Haus ein DTZ (= Deutschtest für Zuwanderer) nach einem BAMF Sprachkurs durchgeführt wird.
Jede/r TeilnehmerIn hat seinen eigenen Platz. Abschreiben und gegenseitiges Vorsprechen soll so verhindert werden.
Vorne führen zwei DozentInnen die Aufsicht. 
Die namentliche Sitzordnung wird auch noch der Zentralen Prüfungsorganisation "telc" gemeldet.

Sind all diese Bedingungen erfüllt, kann es losgehen, so wie am zweiten Juniwochenende 2018 in der kefb Bielefeld. Geprüft wurde diesmal unser BAMF-Sprachkurs aus St. Kunigunde in Bielefeld-Sennestadt. Dabei ging es für die MigrantInnen auch um viel. Fast 14 Monate haben sie sich intensiv darauf vorbereitet. So geht es zuerst in einen schriftlichen Teil inkl. Hörverstehen. Danach schließt sich die mündliche Prüfung an. Ziel für alle ist das Sprachniveau B1. Für die MigrantInnen ein aufregender und wichtiger Tag. Denn, guter Spracherwerb entscheidet über ihre weitere Zukunft in Deutschland.  

Fotos Copyright:. Martina Weiß und Stephan Polle