Eine Epoche in der Familienbildung endet

Eine Epoche in der Familienbildung endet in den Sommerferien 2019.

Petra Block, Familienbildungsreferentin in der kefb Bielefeld, beendet Ende Juli 2019 ihren aktiven Dienst für das Erzbistum Paderborn.

„Du hast mit uns, gemeinsam

so manchen Sturm in Bildung erlebt.

Und auch ganz, alleine

für Menschen Perspektiven bewegt.

Für Erzieher und auch Eltern

hattest Du manch coole Idee.

Und die Arbeit mit vielen Partnern

auch die war für Dich voll OK“…

…sang Stephan Polle, Leiter der kefb Bielefeld, in seinem Abschiedsmedley auf die Melodie von „Wherever you will Go“ von der Band „The Calling".

Er würdigte die Aufbauarbeit, die Petra Block seit Juli 2006 für die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung in Bielefeld geleistet hat.

Gemeinsam mit haupt- und nebenamtlichen Weggefährt*innen wurden die vergangenen Jahre nochmals in Erinnerung gerufen. Dazu hatten die Kolleg*innen in Bielefeld ein heimliches Abschiedsfest für Petra Block vorbereitet. Diese war daher erstaunt und erfreut über manchen Gast aus der Diözese, den sie an diesen Tage nicht erwartet hätte.

-> Petra Block begann ihren Dienst für das Erzbistum Paderborn 1981 in der Jugendbildungsarbeit in der Dekanatsstelle Werl.
-> 1991 wechselte Sie zur Familienbildung in die Familienbildungsstätte nach Paderborn.
-> Im Rahmen der Umstrukturierung der Erwachsenen- und Familienbildung in der Erzdiözese Paderborn, trat sie ihren Dienst im Jahre 2006 in der kefb Bielefeld an. Dort baute Sie die Bereiche der Familienbildung, der Kooperation mit Familienzentren und der ErzieherInnenfortbildung in Ostwestfalen – Lippe auf und aus.

Fotos: Copyright C. Gnida