Wenn das Wunschkind auf sich warten lässt...

- Ein Vortrag, der ein sensibles Thema aus der Tabuzone holt - ONLINE

Kinderwunsch zu haben ist etwas Schönes und Natürliches, oder? Etwa 3% der in Deutschland geborenen Kinder kommen mithilfe reproduktionsmedizinischer Maßnahmen zur Welt und 6-9% aller Paare bleiben dauerhaft ungewollt kinderlos. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt der Wirklichkeit rund um das Thema ungewollter Kinderlosigkeit. Was hinter den Zahlen für die Frau, den Mann, das Paar an emotionaler Achterbahnfahrt steckt, welche Nöte und Krisen damit verbunden sind, kriegt kaum jemand mit.
Sie sind vielleicht selbst mitten in der Kinderwunschphase und müssen entscheiden, wie weit Sie auf dem Weg zum Wunschkind gehen wollen? Sie wollen wissen, wozu ein Plan B hilfreich sein kann, auch wenn Sie noch mitten in der Kinderwunschplanung oder -behandlung stecken? Was bedeutet es, wenn das Lebenskonzept einer eigenen Familie ins Wanken gerät?
Der Vortrag beleuchtet Mythen und Fakten rund um das Thema ungewollter Kinderlosigkeit.

Am 09.12.2020 von 19:00 bis 20:30 Uhr ONLINE. Zur Anmeldung geht es hier.
 
Teilnehmer, die sich anmelden, haben die Möglichkeit bei der Online-Veranstaltung anonym zu bleiben (auch ohne eigenes Bild). Die Möglichkeit, den Vortrag anzusehen, mitzudiskutieren und zu Fragen bleibt. Sie müssen sich lediglich einmal mit richtigen Namen in der kefb Bielefeld anmelden.
 

Referentin: Lisa Frings, Ehe-,Familien- und Lebensberaterin in der EFL Oelde und Warendorf, Systemische Therapeutin, (DGSF), BKiD-Beraterin (Bundesverband Kinderwunsch Deutschland)