Abschluss der Weiterbildung Dialogprozess Begleitung

 

„Um zum Anderen ausgehen zu können, muss man den Ausgangsort inne haben, man muss bei sich gewesen sein, bei sich sein“.

Dieses Zitat von Martin Buber legt einen Grundstein zu den Kernaussagen dieser Dialogweiterbildung.

Ziele der Dialogausbildung sind unter anderem, einen Weg zum eigenen „Ich“ zu finden, Sicherheit und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und so das eigene Entwicklungspotential weiter zu entfalten. Im Dialog werden Denkprozesse verlangsamt, sodass Gedanken, Annahmen und Bewertungen beobachtet und reflektiert werden können.

Die gewonnenen Erkenntnisse tragen dazu bei, sich selber besser zu verstehen und erleichtern somit jede Art von Beziehung.

12 Teilnehmende konnten jetzt die 140 Unterrichtsstunden umfassende Weiterbildung erfolgreich abschließen.

Neben der Selbstreflektion können sie nun ihr Wissen auch in sogenannten Eltern stärken Kursen an interessierte Personen weitergeben.

Ein neuer Kurs ist für 2021 geplant. Interessenten können sich bei Bedarf melden unter maria.mustert@kefb.de