Linktipps und Hinweise für Familien

Liebe Familien,

über ein Jahr leben wir nun bereits in dieser besonderen Zeit.

In dieser Zeit haben wir von ganz vielen unterschiedlichen und wertvollen online Angeboten sehr profitiert und es sind richtig gute Ideen entstanden, wie sich Familien gemeinsam die Zeit Zuhause schön machen können.

Einige Tipps und Hinweise möchten wir gerne mit Euch teilen: Kreativangebote und Kochideen, Lese- und Vorlese-Angebote, Tipps zum Umgang mit Medien und vieles mehr ist hier zu finden.

Gerne könnt ihr auch bei uns im Programm stöbern. Viele unserer Angebote gibt es online, sodass Fahrtzeit und Fahrtkosten entfallen und ihr ganz bequem von Zuhause aus an unseren Angeboten teilnehmen könnt. Hier besteht an ganz vielen Stellen die Möglichkeit mit anderen Eltern in Austausch zu kommen. Die entsprechenden Angebote findet ihr hier:

https://www.kefb-kursprogramm.de/dortmund/kursprogramm/webbasys/index.php?kathaupt=1&katid=1516&katvaterid=1313&katname=Eltern-+und+Familienbildung+online

Viele Kinde rund Jugendliche verbringen immer mehr Zeit im Internet. Gerade im Umgang mit dem Internet, sozialen Medien, Gaming, etc. sind viele Eltern aber nach wie vor unsicher. Daher haben wir zwei Linktipps zum Sicheren Umgang für Kinder und Jugendliche mit dem Internet.

https://www.schau-hin.info/

SCHAU HIN! gibt Eltern und Erziehenden Orientierung in der digitalen Medienwelt und konkrete, alltagstaugliche Tipps, wie sie den Medienkonsum ihrer Kinder kompetent begleiten können.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die beiden öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie die AOK – Die Gesundheitskasse unterstützen SCHAU HIN!

https://www.klicksafe.de/

Die Internetseite von Klicksafe gibt Informationen zur Sicherheit im Internet für Kinder, Jugendliche, Eltern und professionelle Erziehende.

klicksafe ist ein gemeinsames Projekt der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Projektkoordination) und der Landesanstalt für Medien NRW. klicksafe ist eine Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Umgang mit dem Internet und neuen Medien im Auftrag der Europäischen Kommission.

Lesen und Vorlesen ist ein festes Ritual in vielen Familien und ein großes Hobby vieler Kinder. Daher hier ein paar Linktipps zum Thema Lesen und Vorlesen:

www.einfachvorlesen.de

Die Internetseite ist ein kostenfreies Angebot der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH.

Jede Woche gibt es drei kostenlose Vorlese-Geschichten. Eine für Kinder ab 3, eine für Kinder ab 5 und eine für Kinder ab 7.

https://diekurzgeschichte.de/ 

Hier können Hörgeschichten für Kinder bis 12 Jahren kostenlos gestreamt und gehört werden. Die Seite wird unterstützt von Ravensburger.

https://wuselstunde.de/

Hier gibt es kostenlose Vorlesemomente für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren.

Dieses Projekt ist während des Hackathons der Bundesregierung #wirvsvirus entstanden. Nach wie vor wird die Seite freiwillig und ehrenamtlich betreut.

Wer noch ein bisschen Bewegung braucht wird auf der Seite des Basketballvereins Alba Berlin fündig.

https://www.albaberlin.de/sportstunde/

Täglich gibt es hier eine digitale Sportstunde für Kinder im Kita Alter, im Grundschulalter und für Jugendliche weiterführender Schulen (nennt sich im Raum Berlin Oberschule). Auch dieses Angebot ist kostenfrei:

 

Tolle Bastelideen und auch Rezepte für Kinder findet man auf der Internetseite der Kinderzeitschrift Geolino:

https://www.geo.de/geolino/basteln

 

Außerdem haben wir hier noch den Link zum WDR Kinderradio Kiraka.

https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/

Kindgerechte Musik, Nachrichten, Wissenswertes, Hörspiele und vieles mehr gibt es hier zu entdecken.

Die Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung hat die Initiative Elternbriefe gestartet. Die Briefe werden von einem Team von Fachleuten erarbeitet und wollen zu einem gelingenden Familienleben beitragen.

Auf der entsprechenden Internetseite gibt es eine weitere Linksammlung für Familien, die sich vor allem mit den Herausforderungen des Familienlebens während der Corona-Pandemie beschäftigt.

https://www.elternbriefe.de/corona-krise/corona-famile-und/corona-umfangreiche-linksammlung/

Das Familienprotal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt neben anderen Hinweisen zum Umgang mit der Corona-Pandemie die bundesweiten Krisentelefone und Anlaufstellen in Notlagen bereit. Solltet ihr Hilfe benötigen zögert nicht und wendet euch an die entsprechenden Stellen:

https://familienportal.de/familienportal/lebenslagen/krise-und-konflikt/krisetelefone-anlaufstellen

Auf den Inhalt und die Aussagen auf den von uns empfohlenen Internet-Seiten haben wir keinen Einfluss und übernehmen daher für die Richtigkeit der dort getroffenen Aussagen keine Verantwortung. Diese liegt ausschließlich bei den Betreibern der jeweiligen Internet-Seite.