Glaube und Familie im Blick

Paderborn. Ein Gesprächskreis für trauernde Menschen, Zertifikate zum Babysitter oder Kulturangebote für Migranten: Die Katholische Bildungsstätte Paderborn (KBS) lädt Jung und Alt ein, ihre Horizonte auf vielfältige Art und Weise zu erweitern. Im Mittelpunkt steht immer der gemeinsame Austausch. Das neue Programm bietet dafür zahlreiche Gelegenheiten.

 

Wie umfassend und vielschichtig das aktuelle Programm der KBS ist, wird auch anhand dieser Zahlen deutlich: "640 geplante Kurse mit 9.200 Unterrichtsstunden warten auf die Interessenten", sagt Markus Schmiegel, Leiter der KBS. Um dem Aspekt der Erwachsenen- und Familienbildung gerecht zu werden, dienen die Bereiche "Ehe", "Glaube", "Eltern" oder "Kind" erneut als Leitfaden im neuen Programm. Schwerpunkt stellt vor allem das Angebot zu den Glaubens- und Lebensfragen dar. Auch das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn spielt eine Rolle. Das "Buch der Bücher" wird den Teilnehmern unter anderem im "Bibelkurs24" näher gebracht. Wie ist es strukturiert? Was ist ein sachgerechter Umgang mit der Bibel? "Notwendiges Basiswissen des christlichen Glaubens" lernen die Interessenten unter anderem durch die Kooperation zwischen KBS und dem Haus Maria Immaculata.

In einem Kurs, der sich mit dem Islam beschäftigt, gewinnen die Teilnehmer neue Perspektiven und verstehen ihre eigene Religion neu.

Paare, die über den Bund der Ehe nachdenken, können sich Sicherheit in einem der Kurse zur Ehevorbereitung holen: "Es ist egal, wie lange die Menschen zusammen sind. Wichtig ist, dass sie sich auf Themen wie Ehe, Beziehung und Familie einlassen", erklärt Stefan Nagels, Referent für Religiös-Theologische Bildung bei der KBS. Highlight: ein Wochenendkurs in Hardehausen. Auch für Paare, die bereits seit vielen Jahren verheiratet sind, ist das Angebot interessant: Sie können im Kurs mit der Zielgruppe "Silberhochzeit" ihre gemeinsame Wegstrecke reflektieren und neu ordnen.

Auch im aktuellen Programm bietet die KBS wieder Eltern-Kind-Kurse wie "kidix", "PEKiP" oder "DELFI" an. Hier können Eltern ins Gespräch kommen, sich über Beschäftigungs- oder Spielmöglichkeiten austauschen oder über die kindliche Entwicklung informieren. Auch die Herausforderung "Kinder und Beruf unter einem Hut" wird in den Blick genommen.

Menschen mit Behinderung profitieren ebenfalls vom Programm der KBS: Sie können in die Welt des Computers eintauchen und ihren "Internet-Führerschein" absolvieren. Neben all den theoretischen, mentalen und psychologischen Angeboten, darf schließlich auch die Gesundheit nicht fehlen: Mit den Kursen "Pilates in der Mittagspause" oder "Wirbelsäulengymnastik am Abend" finden die Teilnehmer einen Ausgleich zu Familie und Beruf - und halten sich fit.

Besonderheit: Viele Kursangebote finden direkt bei den Menschen vor Ort in den Gemeinden und Familienzentren statt.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter: KBS Paderborn, Tel. 05251 68 98 58 0, per Mail an info@kbs-paderborn.de oder unter www.kbs-paderborn.de

Download vom Kreis Paderborn

Download vom Kreis HX

Download vom Dekanat Lippstadt-Rüthen