Kursdetails

Deutsch im Alltag - Sprachtraining für Frauen im Freizeitzentrum Baumheide

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr. M20BISD400
Beginn Mittwoch, 11.01.2023, 09:00 Uhr - Mittwoch, 25.01.2023, 11:30 Uhr
Dauer 3 Vormittage, 9 UE
Kursort Bielefeld
Gebühr 0,00 €
Teilnehmer 7 - 20
Für Rückfragen Effi Hopfe
0521 528152-0
bielefeld@kefb.de

Kursbeschreibung

Das Sprechen in deutscher Sprache ist in den Familien mit Einwanderungsgeschichte durch die lange "Isolation" im muttersprachlich geprägten, engsten Familienkreis während der Coronapandemie zu kurz gekommen und bedarf daher nun einer niedrigschwelligen und regelmäßigen "Auffrischung".
Das Sprachtraining für Frauen ist eine niedrigschwellige Bildungsreihe für Bielefelder Frauen mit Einwanderungsgeschichte, die Sprechanlässe in deutscher Sprache aufnimmt, aktiv einübt und diese unter Anleitung der Dozierenden praxisbezogen im Alltagsgeschehen anwendet.
Ziel ist es, insbesondere die mündliche Sprach- und Sprechfähigkeit dieser Mütter, Verwandten und Frauen zu stärken, damit Hemmschwellen überwunden, Alltagssituationen leichter gemeistert und das Selbstbewusstsein sowie die Selbständigkeit der Teilnehmenden gestärkt werden.
Durch regelmäßige Exkursionen, die während der Unterrichtszeit gemeinsam im näheren, städtischen Umfeld unternommen werden, entdecken und bewältigen die teilnehmenden Frauen in deutscher Sprache Alltagssituationen wie beispielsweise den Einkauf auf dem Markt, die Beantragung eines Bibliotheksausweises, das Fahren mit dem ÖNPV, den Besuch/Anruf in einer kinderärztlichen oder gynäkologischen Praxis oder die Besichtigung eines Museums/ Theaters. So geschieht Empowerment durch Bildung und die äußerliche Integration dieser Frauen wird in eine echte, gesellschaftliche Teilhabe umgewandelt.
Inhaltlich orientiert sich der Sprachkurs an den aktuellen Bedarfen der Teilnehmenden, auch speziell an frauenspezifischen Alltagsthemen. Hierfür bereitet die Kursleitung einfach gehaltene Unterlagen vor. Im Mittelpunkt des Kurses liegt jedoch der mündliche Sprachgebrauch.
Der "Leben in Deutschland-Sprachtraining"-Unterricht findet an wohn- und lebensortnahen Orten wie KiTas oder Schulen in Stadtgebieten mit erhöhtem Migrationsanteil statt. Damit auch gerade Frauen, die für die Betreuung ihrer Kinder zuständig sind, eine Teilnahme ermöglicht wird, gibt es an einigen Kursorten eine Kinderbetreuung, die durch die jeweils kooperierenden Institutionen (KiTa, Schule, Jugendzentrum, Frauenhaus o.ä) übernommen wird.
Der Kurs ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Er erstreckt sich über ein Jahr und findet ein- bis zweimal die Woche außerhalb der Schulferien statt. Alle interessierten Frauen, unabhängig vom Sprachniveau oder Aufenthaltsstatus, sind willkommen.
Finanziert und veranlasst wird der Kurs von der Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld im Rahmen des Bielefelder Corona-Aktionsplans - "Bielefeld hält zusammen", um die sozialen und bildungspolitischen Folgen der Coronapandemie insbesondere bei Bielefelder Frauen mit Einwanderungsgeschichte zu mildern. Die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Ostwestfalen übernimmt die Durchführung bei den jeweiligen kooperierenden Bielefelder Einrichtungen.



Kurs teilen: