Kursdetails
Kursdetails

Science Slam Coaching

Kurs abgeschlossen Kurs abgeschlossen

Kursnr. L30RVEB068
Beginn Mittwoch, 10.08.2022, 10:00 - 16:00 Uhr
Dauer 1 Termin, 7 UE
Kursort Dortmund
Gebühr 0,00 €
Teilnehmer 6 - 20
Für Rückfragen Nora Oertel Ribeiro
0231/1848-132
dortmund@kefb.de

Kursbeschreibung

Ein Science Slam Coaching zur Vorbereitung des Science Walks,der am 10.9. im Raum vor Ort stattfindet.
Teilnahme ist nur für dieam Science Walk beteiligten Wissenschaftler*innen und Multiplikator*innen möglich.

Wissenschaftler*innen verschiedener Fachbereiche kommen raus aus dem Vorlesungssaal und rein in den Stadtteil und zu den Sachverhalten und den Menschen über die sie forschen.

Die Challenge und die Chance für die Wissenschaftler*innen: Ihre Forschungsthemen verständlich
und unterhaltsam einem Nordstadt-Publikum zu präsentieren und die Rückmeldung und
Unterstützung des Publikums Anwohner*innen, Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Projekten,
Gewerbetreibende aus der Nachbarschaft, Schüler*innen zu erhalten.

Die Nordstadt ist seit vielen Jahren und Jahrzehnten als Ankommensstadtteil und urbaner
Brennpunkt Forschungsobjekt für unterschiedlichste Disziplinen: von Raumplanung über Soziologie,
Politik- und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, KunstKünstler*innen bis hin zu
Wirtschaftsinformatik In der Nordstadt können hier viele gesellschaftliche Dynamiken wie unter
einem Brennglas beobachtet und analysiert und innovative gesellschaftliche Handlungspraktiken
erprobt werden.

Leider zeigt sich jedoch auch hier ein potenzielles Dilemma wissenschaftlichen Arbeitens: Die Distanz
zwischen dem Elfenbeinturm der Hochschulen und Forschungseinrichtungen, in denen die
Wissenschaftler*innen arbeiten und nach deren Logiken sie kommunizieren und agieren, und die
Lebenswirklichkeit, Strukturen und Logiken der Communities im Stadtteil. Es stellt sich immer wieder
die Frage: Welchen Nutzen haben die Menschen in der Nordstadt tatsächlich von der
Forschungsarbeit die auf ihre Lebenswelten verwendet wird? Welche Wirkung für die Menschen
resultiert? Was sind konkrete Ergebnisse? Wo entsteht wirkliche Veränderung? Kann Wissenschaft
etwas bewirken? Und wo macht ein Forschungsprojekt wirklich einen Unterschied für das Leben von
Menschen? Und welche Wege gibt es, Menschen und ihre Quartiere aus der Rolle des
Forschungsobjektes herauszuholen und selbst zu handelnden Subjekten im Rahmen der
Forschungsprojekte und schlussendlich, gesellschaftlicher Diskurse, zu befähigen?
Um das Dilemma zu überwinden, braucht es einerseits eine aktive, ansprechende und leicht
verständliche Wissenschaftskommunikation und zum anderen eine Vernetzung zwischen den
Forschenden und den Menschen vor Ort. Die Veranstaltung im Missundehof verbindet beides, bringt
unterschiedliche Menschen zusammen und fördert zudem die folgenden Ziele:
3. Ziele
• Community-Building
• Wissenschaftsvermittlung
• Befähigung und Teilhabe
• Vernetzung über Fachbereiche, Generationen, Milieus und Professionen hinweg
• Unterhaltung und Spaß
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
10.08.2022
Uhrzeit
10:00 - 16:00 Uhr
Ort
KEFB an der Ruhr, Propsteihof 10, 44137 Dortmund

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.


Dozent(en)

Zur Zeit keine Kurse vorhanden.



Kurs teilen: