Religion und Gesellschaft
Religion und Gesellschaft

Religion und Gesellschaft




kefb-karte An der Ruhr Südwestfalen Ostwestfalen

Kurse pro Seite:  

Ist das Rassismus? Und was kann ich dagegen tun?

Wir stellen die Frage: Wo erfahren Kinder und ihre Familien in unseren Kitas Rassismus? Und was können wir aktiv dagegen tun?

Unsere zwei Dozentinnen, beide weiße Mütter schwarzer Kinder, thematisieren aus dem eigenen Erlebnis heraus, welche Rassismuserfahrungen Kinder of Colour schon früh im Leben machen. Auch für Unsicherheiten ist Platz: was darf gesagt, gefragt werden? Und was geht gar nicht?

Wie ergeht es Eltern, denen unser System zunächst fremd ist? Wo sind Hürden, wo können Bildungseinrichtungen die Elternpartnerschaften durch einen kultursensiblen Ansatz stärken? Wo entstehen unnötige Irritationen und vielleicht auch Verletzungen? Wo endet die unbedachte Verletzung und wo beginnen der Rassismus und die Diskriminierung? Und wo können wir von den Familien lernen? Wo lohnt es sich, genauer hinzuschauen, den Horizont zu erweitern und die Dinge einfach mal ganz anders zu machen?

Gemeinsam sollen Ideen und Erfahrungen ausgetauscht und praktische Handlungsoptionen für die eigene kultursensible pädagogische Praxis vor Ort erarbeitet werden.

Denn Deutschland wird diverser und diese Diversität zeigt sich auch und ganz besonders in den Bildungseinrichtungen. Bei der Bildungsarbeit vor Ort begegnen uns Familien mit unterschiedlicher Herkunft und Hintergrund und tragen ihre Werte, Haltungen, Erwartungen an das Bildungssystem und die pädagogischen Kräfte heran. Zugleich tragen auch die pädagogischen Fachkräfte selbst Werte, Haltungen und Erwartungen in sich, ganz zu schweigen von den strukturellen Vorgaben des Systems.

35,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 17.05.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Frauke Eisen
17.05.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Weltreise durch Wohnzimmer: Rumänien

Bei der Weltreise durch Wohnzimmer öffnen Menschen, die nicht hier geboren sind, für zwei Stunden ihr Wohnzimmer und erzählen von ihrem Herkunftsland - von Sitten und Gebräuchen, von Festen, von ihrem Alltag und ihrer Familie. Hierbei spricht man nicht übereinander sondern miteinander.

Diesmal geht die Reise nach Rumänien, Georgiana begleitet uns mit ihrer Geschichte auf dieser Reise und ermöglichst uns einen Überblick über die vielfältige Kultur ihres Heimatlandes.
Ort: Dortmund, Adresse wird nach der Anmeldung mitgeteilt.

8,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: Wird nach der Anmeldung mitgeteilt
Beginn: 26.04.2024
Zeit: 18:30 - 20:45 Uhr
Dozentin: Inga Pedossenko
26.04.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Grundkurs Deutschland: "Rund ums Thema Bewerbung"

Das Projekt "Grundkurs Deutschland" bietet kostenlose, sehr niederschwellige, alltagspraktische Kurse zur Erstorientierung in Deutschland in unterschiedlichen Muttersprachen an. Es wird ein breites Feld an Themenkomplexen abgedeckt, von Arbeitsmarkt und Bildungssystem über Schuldenprävention bis hin zu Demokratie- und Medienerziehung.
Als Zielgruppe wollen wir in Deutschland neu angekommene Zugewanderte, hauptsächlich EU-Bürger und Flüchtlinge, aber auch Alteingesessene und Zugewanderte früherer Generationen erreichen. Unser Ziel ist es, den Menschen eine selbständige Orientierung und eine positive Integrationsperspektive in Deutschland zu ermöglichen.

0,00 €
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 22.04.2024
Zeit: 14:00 - 16:15 Uhr
Dozentin: Inga Pedossenko
22.04.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Lesekreis Publik-Forum

Der offene Gesprächskreis Publik-Forum besteht seit März 2006. Wir treffen uns seit Langem am 3. Montag im Monat und diskutieren über einen Artikel, der beim Treffen zuvor vereinbart worden ist. Wir beginnen um 19.00 Uhr, machen eine Pause und beenden den Gesprächskreis derzeit gegen 21 Uhr. Nach kurzen Ritual erfolgt die Diskussion. Nach der Pause werden auch organisatorische Themen besprochen. Der Termin und das jeweilige Thema wird in Publik Forum unter Terminen im Heft und im Internet veröffentlicht.

Die Teilnehmer*innen des Gesprächskreises sind in der Regel Abonnenten von Publik Forum und häufig seit langem dabei. Natürlich kann man unangemeldet und auch nur sporadisch teilnehmen. Es gibt keine Vorbedingungen und keine Gebühren. Die Diskussion lebt durch das Engagement der Teilnehmenden zu den Themen der Zeitschrift wie Krieg und Frieden, Interreligiosität und -kulturalität, Gerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft.

0,00 €
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 15.01.2024
Zeit: 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Michael Lippa
17.06.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Gott.voll - mit Gottes Augen durch die Stadt

Wo in Dortmund sind Orte der Hoffnung? Wo ist Platz für Trauer? Wo würde Jesus hingehen? In welcher Farben würden Sie ein Bild von Ihrer Nachbarschaft malen?
Gott.voll möchte die Gelegenheit bieten, den Ort, den man zu kennen meint, mal mit anderen Augen wahrzunehmen, mit Gottes Augen. Allein und bewusst auf einem belebten Platz in der Stadt zu sitzen und einfach zu schauen oder zu hören, Gottes Botschaft in Plakatwänden entdecken - das verändert. Den eigenen Blick auf die Welt, den eigenen Glauben und auf die Kirche.
Mit diesem Perspektivwechsel kann ganz konkret Entwicklung in der eigenen Gemeinde angegangen werden.

0,00 €
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 15.06.2024
Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Stefanie Matulla
15.06.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Intersektionale Gerechtigkeit

Intersektionalität - dieses Wort wird immer präsenter. Es steht für die Erfahrung vieler Menschen, von zwei oder mehr Diskriminierungsformen betroffen zu sein. In diesem digitalen Kurs werden verschiedene dieser Formen beleuchtet:
- Sexismus
- Rassismus
- Ableismus
- Klassismus
- Homophobie
- Transphobie
- Antimuslimischer Rassismus
- Antisemitismus
- Antiziganismus
- Diskriminierung von Obdachlosen
- Ageismus
Lassen Sie sich während der Videokonferenzen durch Expert*innen über die jeweilige Diskriminierungsform informieren, um im privaten und beruflichen sowie kirchlichen Alltag dafür sensibel zu sein, denn: "Die Bibel ist von vorne bis hinten voll mit Gerechtigkeit" (Sarah Vecera).
Eine begleitende digitale Lernplattform ermöglicht die eigene Reflektion sowie den Transfer hin zu der Frage, wie Sie selber an intersektionaler Gerechtigkeit mitwirken können.

0,00 €
Ort: Online
Beginn: 16.01.2024
Zeit: 09:00 - 10:30 Uhr
Dozentin: Bernadette Möhlen
18.06.2024

fast ausgebucht fast ausgebucht

Lesekreis Gotteswort weiblich

Wenn Sie ein weißes Blatt Papier und einen Stift zur Hand hätten, wie würde das Bild aussehen, dass Sie von Gott* zeichnen?
Zumindest in der Sprache der Gottesdienste hören wir von Herr, Vater, König usw. Doch die Bibel hält auch weitere Gottesbilder bereit: Mutter, Wind, Weisheit und noch viele mehr, die unsere gewohnte Vorstellung erweitern.
Annette Jantzen überträgt biblische Texte ins Heute und öffnet Denk- und Glaubensräume. Der Lesekreis wird Texte aus ihrem Buch "Gotteswort weiblich" lesen und diskutieren und damit die eigenen Gottesbilder anfragen und Sprachfähigkeit einüben.

0,00 €
Ort: Online
Beginn: 18.01.2024
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Julia Engels
20.06.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Wie kommuniziere ich mit Trauernden?

"Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll." Wie kann ich meine Sprachlosigkeit überwinden? Diese und viele andere Fragen werden immer wieder gestellt, wenn es darum geht, Kontakt mit Trauernden aufzunehmen. Da reichen oft gutgemeinte Anregungen wie z.B. "Benennen Sie die Situation, bleiben Sie authentisch" oder "Zuhören ist das Wichtigste", nicht aus. Die traditionelle Formel "Herzliches Beileid" klingt inhaltsleer und fremd. Ein persönlicher Satz fällt aber den wenigsten ein, schon gar nicht im Rahmen einer unerwarteten Begegnung. Die Scham unbeholfen zu sein, stellt sich ein und schon entsteht der Wunsch zu schweigen oder gar den Kontakt zu meiden.

Daher es ein großes Anliegen dieses Kurses, den Teilnehmer*innen mit Hilfe einer adäquaten Kommunikation, Sicherheit im Umgang mit Trauernden zu vermitteln. Dabei werden Bereiche aus der "Klientenzentrierten Interaktion" nach Rogers, sowie "Ressourcenorientierte Gesprächsführung" und Sequenzen aus der "Gewaltfreien Kommunikation" nach M.B. Rosenberg kennenlernen.

Für alle, die im beruflichen Kontext mit Trauernden in Berührung kommen und alle Interessierten. (Ehrenamtliche können sich die Kosten über die Pfarrei erstatten lassen.)

Durch den Kurs führt sie Gisela Scharf, Trauerberatung/ Trauerbegleitung; Mitglied des Bundesverband Trauerbegleitung Bonn.

30,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 27.04.2024
Zeit: 10:00 - 16:15 Uhr
27.04.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

10 Jahre RvO - Straßenfest

Der Raum vor Ort feiert 10 Jahre Geburtstag!

Wir planen ein Straßenfest in der Missundestraße und alle sind eingeladen mitzufeiern.

Ihr möchtet dabei sein mit einem Programmpunkt, einem Stand oder einer anderen kreativen Idee?

Dann meldet euch im Raum vor Ort!

0231 56 78 81 48
raum.vorort@kefb.de

0,00 €
Ort: Raum vor Ort - Hinterhof
Missundestr. 8
44145 Dortmund
Beginn: 15.06.2024
Zeit: 12:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Nora Oertel Ribeiro
15.06.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Interreligiöser Dialog: Exkursion: zum Garten der Religionen nach Recklinghausen

Exkursion: zum Garten der Religionen nach Recklinghausen
Eine Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk des Dekanates Emschertal, dem Ev. Kirchenkreis Herne, der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen, dem Eine Welt Zentrum Herne, dem Integrationsrat der Stadt Herne und dem Muslimischen Theologinnen- und Theologenbund in Europa e.V.
Menschen und Völker rücken auf unserer Erde immer näher zusammen. Fremde Welten, durch Jahrtausende von Kultur und Religion geprägt, treffen aufeinander. Für viele ist das eine Bedrohung – für andere eher eine Bereicherung.

In einer Zeit, in der politische, religiöse und kulturelle Konflikte das Miteinander immer mehr erschweren, braucht es Gegenbewegungen. Hier können die verschiedenen Weltreligionen eine wesentliche Inspiration sein. Dazu will der GARTEN DER RELIGIONEN einen Beitrag leisten, der in einem Klostergarten in Recklinghausen entstanden ist. Nach der Führung durch den Garten treffen wir uns zum Austausch -  nebenan im ehemaligen Franziskanerkloster.

Da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss ist der 18. Juni 2024

Treffpunkt: Friedrichstr. 231, 45659 Recklinghausen

Anreise: selbständig. Bei Bedarf ist die Mitnahme durch eine Fahrgemeinschaft möglich - ab Kulturzentrum Herne um 17.45 Uhr. Bedarfe müssen bei der Anmeldung mit angegeben werden.

Dienstag, 25.06., 18.30 - 20.30 Uhr
entgeltfrei
Friedrich Ebert-Str. 231 - 45659 Recklinghausen
Dr. Michael Rosenkranz, Katharina Henke, Hüseyin Inam, Nils Petrat

0,00 €
Ort: Kulturzentrum, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1
44623 Herne
Beginn: 25.06.2024
Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr
Dozentin: Heike Bandholz
25.06.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Bündniskultur Abendgespräch - Leben und Glauben aus der Gedankenwelt Schönstatts
Thema: In den Rissen schaffst Du Raum

Nicht juristische Bindungen, sondern die Liebe zu Gott und der Gottesmutter sind die Grundlagen schönstättischer Spiritualität und Bündniskultur.

0,00 €
Ort: Schönstattzentrum Frohlinde, Hubertusstr. 17, Castrop-Rauxel
Beginn: 15.04.2024
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Martin Jackel
15.04.2024

Keine Anmeldung möglich

Bündniskultur Abendgespräch - Leben und Glauben aus der Gedankenwelt Schönstatts
Thema: Zuversicht

Nicht juristische Bindungen, sondern die Liebe zu Gott und der Gottesmutter sind die Grundlagen schönstättischer Spiritualität und Bündniskultur.

0,00 €
Ort: Schönstattzentrum Frohlinde, Hubertusstr. 17, Castrop-Rauxel
Beginn: 17.06.2024
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Dozent: Martin Jackel
17.06.2024

Keine Anmeldung möglich

Würdevolles Leben bis zuletzt- Erzählungen aus dem Hospitz

Frau Dr. Dorothee Koch Vorsitzende der Hospiz Akademie Schwerte und Frau Marion Lohmann, Hospizleitung und Pflegediensleitung im Hospiz Schwerte

informieren über Möglichkeiten des würdevollen Leben bis zuletzt.
Was kann die Familie bzw. das Hospiz dazu beitragen.

Beide Referentinnen berichten aus Ihrem Alltag und geben Informationen zum Umsetzten des würdevollen Alt werden.

Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit Fragen zu stellen bzw. Lösungswege zu diskutieren.

0,00 €
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Marien Schwerte
Haselackstraße 22
58329 Schwerte
Beginn: 23.05.2024
Zeit: 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Dorothee Koch
23.05.2024

Keine Anmeldung möglich

Bibelgespräch "Die Bibel als Buch des Lebens"

Die Bibel - das Buch des Lebens

Sie möchten:
sich intensiv mit der Bibel beschäftigen
eintauchen in die biblische Bildsprache und sie verstehen
inspiriert werden für ihren eigenen Glauben
Der Bibelkreis geht der Frage nach, wie die alten Texte der Evangelisten heute verstanden werden können und welche Impulse sie für den eigenen Glauben setzen.

0,00 €
Ort: Forum St. Pankratius, Hohler Weg 44, 58636 Iserlohn
Beginn: 30.01.2024
Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Ulrike Böhmer
25.06.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Miteinander glaubend älter werden

Als (angehende) Seniorinnen mit anderen über Lebens- und Glaubensfragen nachzudenken, ist das Ziel der einzelnen Kurseinheiten. Neben aktuellen Fragen gehen die Teilnehmerinnen unter anderem den Lebensgeschichten von Frauen in der Bibel und Kirchengeschichte nach.

0,00 €
Ort: Kirche Heilig Geist, Hans-Böckler-Str. 48, Iserlohn
Beginn: 31.01.2024
Zeit: 15:30 - 17:45 Uhr
Dozentin: Margret Hillebrand
26.06.2024

Keine Anmeldung möglich Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Auf der Suche nach Sinn
Gesprächskreis für Frauen

Neben aktuellen Fragen beschäftigen sich die Frauen u.a. mit Lebensgeschichten von Frauen in der Bibel und Kirchengeschichte, dem "Vater unser", den "Ich bin"-Stellen des Johannes Evangeliums und den kirchlichen Festzeiten.
2024 wird es um die Schöpfungsgeschichte und alle für uns damit verbundenen Fragen im Umgang mit der Schöpfung gehen.

0,00 €
Ort: Kirche Heilig Geist, Hans-Böckler-Str. 48, Iserlohn
Beginn: 30.01.2024
Zeit: 09:45 - 12:00 Uhr
Dozentin: Margret Hillebrand
25.06.2024

Keine Anmeldung möglich Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Das Technische Hilfswerk Balve

Der THW-Ortsverband Balve liegt im Gewerbegebiet Glärbach in Balve. Mit über 50 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern steht er bei Sturm, Hochwasser und anderen Katastrophen bereit. Der Ortsverband Balve ist zuständig für die Städte Balve, Menden und Neuenrade.
Die Hauptaufgabe ist die technische Hilfe. Mit Technik und Verstand retten sie Menschen und Tiere aus Gefahrenlagen und bergen bedrohte Sachwerte. Sie überbrücken vorübergehend ausgefallene Versorgungseinrichtungen, leisten Räumarbeiten und richten Wege und Übergänge her.
Der Referent berichtet über Aufgaben und technische Ausstattung und diskutiert mit den Teilnehmenden.

0,00 €
Ort: THW Balve, Glärbach 15, 58802 Balve
Beginn: 03.06.2024
Zeit: 19:30 - 22:00 Uhr
Dozent: Holger Mayweg
03.06.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Think Tank Religion und Gesellschaft

Think Tank - eine Denkfabrik, die erforscht bewertet, entwickelt, an Ideen für die Zukunft arbeitet. Dafür braucht es fundiertes Wissen sowie Offenheit, Kreativität und Weitblick. Welche Themen liegen oben auf in Religion und Gesellschaft? Was beschäftigt Sie? Wer sind wichtige Bündnispartner? Wer gehört mit in diese Denkfabrik, um Religion und Gesellschaft mitzugestalten? Bringen Sie Ihre Perspektive mit ein und entdecken Sie, wie gemeinsames Suchen und Entwickeln gelingen kann, um passgenaue und hilfreiche (Bildungs)Formate mit dem Blick auf den Sozialraum ins Leben zu bringen.

0,00 €
Ort: Online
Beginn: 29.10.2024
Zeit: 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Stefanie Matulla
29.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Ausbildung zur Leitung von Wortgottesfeiern I

Sie beten gern in Gemeinschaft? Ihnen ist es wichtig, dass auch in Ihrer Kirche Gottesdienste gefeiert werden? Und Sie können sich vorstellen, diese Gottesdienste zu leiten? Dann sind Sie richtig in diesem Ausbildungskurs, in dem wir uns nicht nur mit der eigenen Spiritualität auseinandersetzen, sondern auch in verschiedenen Modulen gemeinsam Kernelemente einer Wortgottesfeier erschließen und ausprobieren. Wie sieht der Ablauf einer Wortgottesfeier aus? Mit wem muss was abgesprochen werden? Wie kann eine Predigt gestaltet werden? Das alles und noch mehr lernen Sie in diesem Kurs und erhalten abschließend eine bischöfliche Beauftragung, um sonntags Wortgottesfeiern leiten zu dürfen.

An diesem ersten Kurswochenende reflektieren Sie Ihre Taufberufung für den Dienst als Gottesdienstleitung und setzen sich mit Ihrer Rolle als Leitung eines Gottesdienstes auseinander. Sie lernen die Elemente und den Aufbau einer Wortgottesfeier kennen sowie theologische Inhalte zum Thema Gebet und dem Wesen der Kirche.

Weitere Kurstermine sind:
- 09.-10.11.2025
- 14.12.2025
- 24.-25.01.2025

0,00 €
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 06.09.2024
Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Sabine Wiesweg
07.09.2024

Keine Anmeldung möglich

Ausbildung zur Leitung von Wortgottesfeiern II

Sie beten gern in Gemeinschaft? Ihnen ist es wichtig, dass auch in Ihrer Kirche Gottesdienste gefeiert werden? Und Sie können sich vorstellen, diese Gottesdienste zu leiten? Dann sind Sie richtig in diesem Ausbildungskurs, in dem wir uns nicht nur mit der eigenen Spiritualität auseinandersetzen, sondern auch in verschiedenen Modulen gemeinsam Kernelemente einer Wortgottesfeier erschließen und ausprobieren. Wie sieht der Ablauf einer Wortgottesfeier aus? Mit wem muss was abgesprochen werden? Wie kann eine Predigt gestaltet werden? Das alles und noch mehr lernen Sie in diesem Kurs und erhalten abschließend eine bischöfliche Beauftragung, um sonntags Wortgottesfeiern leiten zu dürfen.

An diesem zweiten Kurswochenende lernen Sie Sprechtechniken kennen, Üben das Lesen in einem Kirchenraum sowie liturgische Gestik. Außerdem lernen Sie die katholische Leseordnung kennen sowie den Aufbau der liturgischen Bücher, die Sie im Rahmen einer Wortgottesfeier gebrauchen. und lernen weitere gottesdienstliche Elemente kennen.

0,00 €
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 09.11.2024
Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Sabine Wiesweg
10.11.2024

Keine Anmeldung möglich

Ausbildung zur Leitung von Wortgottesfeiern III

Sie beten gern in Gemeinschaft? Ihnen ist es wichtig, dass auch in Ihrer Kirche Gottesdienste gefeiert werden? Und Sie können sich vorstellen, diese Gottesdienste zu leiten? Dann sind Sie richtig in diesem Ausbildungskurs, in dem wir uns nicht nur mit der eigenen Spiritualität auseinandersetzen, sondern auch in verschiedenen Modulen gemeinsam Kernelemente einer Wortgottesfeier erschließen und ausprobieren. Wie sieht der Ablauf einer Wortgottesfeier aus? Mit wem muss was abgesprochen werden? Wie kann eine Predigt gestaltet werden? Das alles und noch mehr lernen Sie in diesem Kurs und erhalten abschließend eine bischöfliche Beauftragung, um sonntags Wortgottesfeiern leiten zu dürfen.

In dieser dritten Kurseinheit geht es um die von Ihnen geleiteten Wortgottesfeiern. Innerhalb der Lerngemeinschaft werden diese Gottesdienste reflektiert, sodass Sie anhand der Rückmeldungen Ihre eigene Gottesdienstpraxis überprüfen und ggf. anpassen können. Dabei lernen Sie verschiedene Modelle für die Reflektion von liturgischen Feiern kennen und wenden diese an.

0,00 €
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 14.12.2024
Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Sabine Wiesweg
14.12.2024

Keine Anmeldung möglich

Segen im Kontext Trauer und Beerdigung

Segnen, das meint, jemandem etwas Gutes zusprechen. Wie wichtig das ist im Kontext von Trauer und Beerdigung. Den Angehörigen etwas Gutes zuzusprechen, einfach da zu sein, beginnt bei der ersten Kontaktaufnahme und vollzieht sich im Ritual während der Beerdigung. Lernen Sie in diesem Kurs verschiedene Möglichkeiten von "Segen" und "Segnen" für Ihren haupt- oder ehrenamtlichen Begräbnisdienst kennen.

0,00 €
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 02.11.2024
Zeit: 10:00 - 16:15 Uhr
Dozent: Guido Hoernchen
02.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Ohne Meldung unbekannt verzogen - Jüdische Mitbürger und Mitbürgerinnen

Alfred Hintz Journalist und Historiker aus Schwerte,

berichtet aus dem 2. Weltkrieg über jüdische Mitbürger und Mitbürgerinnen aus Schwerte die notgedrungen wegziehen
und alles hinter sich lassen mussten.

Die Teilnehmenden erfahren über Not, Geheimhaltung und Existenzängste wie damals auch ohne Vorwarnung agierte werden musste.

Im Anschluss können die Teilnehmenden Fragen stellen.

0,00 €
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Marien Schwerte
Goethestraße 22
58239 Schwerte
Beginn: 10.10.2024
Zeit: 19:30 - 21:45 Uhr
Dozent: Alfred Hintz
10.10.2024

Keine Anmeldung möglich

Das Alte Testament-Ein kleiner Einblick in die Methoden der Bibelauslegung

Dr. Ariane Cordes , Institut für kath. Theologie, Uni Paderborn

gibt einen kleinen Einblick in die Methoden der Bibelauslegung.

Durch Besprechung einzelner Textstellen mit den Teilnehmenden werden Gedankengängen erklärt und diskutiert.

0,00 €
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Marien Schwerte
Goethestraße 22
58239 Schwerte
Beginn: 19.09.2024
Zeit: 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Ariane Cordes
19.09.2024

Keine Anmeldung möglich

Im Anfang war das Wort-Gerechte Sprache im kirchlichen Kontext

Margret Held Pfarrerin in Rente aus Schwerte referiert über die gerechte Sprache im kirchlichen Kontext.

Im Anfang war das Wort......

Die Teilnehmenden erfahren was Wörter im textlichen Zusammenhang für Möglichkeiten entwickeln.

Im Anschluss werden Meinungen und Interessen diskutiert.

0,00 €
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Marien Schwerte
Haselackstraße 22
58329 Schwerte
Beginn: 14.11.2024
Zeit: 19:30 - 21:45 Uhr
Dozentin: Margret Held
14.11.2024

Keine Anmeldung möglich

Bibelgespräch "Die Bibel als Buch des Lebens"

Die Bibel - das Buch des Lebens

Sie möchten:
sich intensiv mit der Bibel beschäftigen
eintauchen in die biblische Bildsprache und sie verstehen
inspiriert werden für ihren eigenen Glauben
Der Bibelkreis geht der Frage nach, wie die alten Texte der Evangelisten heute verstanden werden können und welche Impulse sie für den eigenen Glauben setzen.

0,00 €
Ort: Forum St. Pankratius, Hohler Weg 44, 58636 Iserlohn
Beginn: 30.07.2024
Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Ulrike Böhmer
26.11.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Tut. Gut. - Diakonische Schwerpunkte setzen! Ein Fachtag zum Zusammenwirken von Pastoral und Caritas

Ein diakonischer Schwerpunkt im Sinne des Zielbildes 2030+ greift die Notlagen der Menschen vor Ort auf und versucht ebenso konkret wie vielfältig darauf zu antworten. Ein Beispiel dafür, wie christlicher Glaube in sozialer Verantwortung praktisch wird: Die Initiative gegen Einsamkeit im Stadtteil mit dem wöchentlichen Kochkurs "m-eat together" für Alleinstehende, der Stärkung "digitaler Teilhabe Älterer" durch Kurzschulungen, einem schulpastoralen Projekt gegen Mobbing, sozial sensibler Sakramentenkatechese oder der Einrichtung von Nachbarschaftsnetzwerken mit "Besuchsdiensten von nebenan".
In Kooperation mit der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen lädt die Kompetenzeinheit Diakonische Pastoral zu einem Fachtag ein, der im Zusammenwirken von Pastoral und Caritas solche diakonische Schwerpunktsetzungen im Pastoralen Raum bildhaft und konkret werden lassen möchte.

Veranstalter:
Kompetenzeinheit diakonische Pastoral (EGV/DiCV):
Pfarrer Günter Eickelmann, Dr. Marion Rose
Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Paderborn:
Prof. Dr. Ulrich Feeser-Lichterfeld, Prof. Dr. Maren Ziese

Zielgruppe:
Eingeladen sind Caritaskoordinator/innen, Dekanatsreferent/innen, Mitglieder der Pastoralen Teams, Mitglieder des CKD-Diözesan-Vorstands, Mitglieder der caritativen Fachverbände, Studierende der katho und alle weiteren Interessierten

Zeit/Ort:
10.10.2024, 9:30 Uhr - 16:00 Uhr
Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Paderborn, Leostraße 19, 33098 Paderborn

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen an:
Beate Rosentreter
Mail: beate.rosentreter@erzbistum-paderborn.de
Tel.: 05251 121-480

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Kompetenzeinheit Diakonische Pastoral (EGV/DiCV) und der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Paderborn, durchgeführt.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Ort: Katholische Fachhochschule NRW Abteilung Paderborn
Beginn: 10.10.2024
Zeit: 09:30 - 16:00 Uhr
10.10.2024

Keine Anmeldung möglich Inhaltliche Rückfragen an: Pfarrer Günter Eickelmann (05251 125-1138)
Anmeldungen an: Beate Rosentreter (05251 121-480) Mail: beate.rosentreter@erzbistum-paderborn.de

Ausbildung Bibelerzähler/in
in Kooperation mit den Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel, Bestwig

Voller wunderbarer Geheimnisse und Erkenntnisse, voll von dramatischen und tröstlichen Geschichten ist die Bibel. Für viele Menschen sind einige Geschichten lebenslang prägende Hoffnungsbilder. Sie zu erzählen, ist eine besondere Art der Zuwendung. Sie so zu erzählen, dass sie existenziell berühren, ist eine Kunst, die durch die Ausbildung geschult wird.
Da es sich um eine professionelle Ausbildung handelt, legen wir großen Wert auf die biblische Sozialgeschichte, damit die Geschichten theologisch verantwortbar erzählt werden können.
Grundkenntnisse im Umgang mit Bibeltexten werden vorausgesetzt, d. h. die Teilnehmenden sollten sich einigermaßen in biblischen Grundgeschichten des AT und NT auskennen und eigene Erfahrungen mit Bibelworten haben. Sie sollten sensibel sein für die Schönheit der biblischen Worte und für ihre verändernde Kraft.
Das Angebot richtet sich an Teilnehmer, die z. B. mit Kindern, Kranken, Senioren oder in der Gemeinde arbeiten.
Zum Abschluss der erfolgreichen Ausbildung wird ein Zertifikat "Ausgebildeter Bibelerzähler" bzw. "Ausgebildete Bibelerzählerin" verliehen.

0,00 €
Ort: Bergkloster Bestwig
Bergkloster
59909 Bestwig
Beginn: 23.05.2024
Zeit: 10:00 - 18:00 Uhr
Dozent: Pastor Dirk Schliephake
25.05.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung und Ansprechpartnerin:
Sr. M. Ignatia Langela SMMP
Tel.: 02904 / 808 - 339 (DW)
Tel.: 02904 / 808 - 0 (Pforte des Bergklosters)
E-Mail: sr.ignatia@smmp.de

Trauerkurs - Ein Weg durch das Trauerlabyrinth

Trauer ist eine ganz normale, menschliche Reaktion auf einen Verlust. Sie ist vergleichbar mit einem Labyrinth. In der Mitte steht der Verlust, ein Schmerz, der alles überwältigt. Und doch geht der Lebensweg weiter. Es gibt Windungen und uneinsichtige Kurven. Immer wieder kommt einem auf dem Lebensweg die Trauer sehr nahe. Trauerarbeit ist ein individueller Weg. Trotzdem laden wir Sie dazu ein, ein Stück des Weges durch das Labyrinth gemeinsam in der Gruppe zu gehen.
Diese Gruppe ist für Menschen gedacht, die um einen Verstorbenen trauern. Die verschiedenen Impulse geben Kraft und lassen die eigenen Ressourcen erkennen. Eine Gruppe und der Austausch mit anderen, die Ähnliches erleben, kann dazu beitragen, zu lernen, mit der Trauer umzugehen.

0,00 €
Ort: Pfarrheim St. Bonifatius,
Lange Strasse 193
59067 Hamm
Beginn: 26.02.2024
Zeit: 18:00 - 20:00 Uhr
Dozentin: Hildegard Goclik
24.06.2024

Keine Anmeldung möglich Bitte wenden Sie sich direkt an Frau Goclik, Tel. 0152/28213960

Glaube im Dialog VIII: Leben in Beziehung. Die Dynamik des Ein-ander von Gott-Welt


„Einander leiden mögen“, „In Beziehung leben“ – in diesen wenigen Worten ist schon alles enthalten: das Verheißungsvolle, Erlittene, Rätselvolle und Große von Lieben und Hassen, Ehren und Verachten, Beistehen und Übersehen, Treue und Vergehen. Ob da ein Gott helfen könnte? Aber welcher? ‚Gott ist  Liebe‘, lesen wir in der Bibel – was mag das bedeuten für die tausend Weisen menschlicher Zuneigung und Fremdheit?
 
P. Elmar Salmann, geb. 1948 in Hagen, 1972 Priesterweihe in Paderborn, dann Benediktiner der Abtei Gerleve bei Coesfeld, 10 Jahre Seelsorge und biographische Begleitung, Doktorat in Münster, 30 Jahre Ordinarius an zwei römischen Hochschulen, seit 2012 wieder in der Seelsorge in Gerleve. Interessen: das Verhältnis von Moderne und Christentum, Gnade, Mystik und Psychologie, Gott als Trinität/Dialog und Kultur der demokratischen Gesellschaft.

0,00 €
Ort: HW Hamm St. Agnes Kirche
Brüderstr. 45
59065 Hamm
Beginn: 12.06.2024
Zeit: 19:00 - 21:15 Uhr
12.06.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Reisebericht aus der Ukraine - Hilfe und Begegnung mit den Menschen

Seit zwei Jahren herrscht Krieg in der Ukraine, die Menschen vor Ort leiden. Eine Gruppe aus Olsberg hat sich mit Hilfsgütern auf den Weg dorthin gemacht - und es wird nicht ihre letzte Reise in das Kriegsgebiet gewesen sein. Von ihren Reiseeindrücken berichten Pfarrer Klaus Engel, Gerda van Egmond, Jan van Egmond, Elisabeth Hoffmann-Weber und Heinrich Weber. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion.

0,00 €
Ort: Bruchhausen Kath. Pfarrheim
59939 Olsberg
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Klaus Engel
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich! Bitte wenden Sie sich an Herrn Heinrich Weber, Olsberg unter 02962 4693

Bildungstreff am Mittwoch (14-tägig)

Im "Bildungstreff" greifen Frauen die Themen auf, die sie interessieren, um Orientierung zu erhalten und Antworten auf ihre Fragen zu bekommen. Verschiedene Aspekte aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Gesellschaft und Politik, Geschichte, Religion und Ethik, Literatur, Ernährung und Ökologie werden vorgestellt, diskutiert und bewertet. Ziel ist nicht nur die Vermittlung von aktuellem Wissen sondern auch die Entwicklung einer persönlichen Haltung.

30,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SKF)
Cappelstr. 27
59555 Lippstadt
Beginn: 10.04.2024
Zeit: 09:45 - 11:15 Uhr
Dozentin: Monika Schrader-Bewermeier
26.06.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Sternstunde - ein ökumenisches Angebot für Trauernde

Eingeladen sind trauernde Menschen, die in einer Gruppe ein Stück ihres Weges zusammen gehen wollen. Der eigenen Trauer und der liebevollen Erinnerung werden in unterschiedlicher Weise nachgespürt.
Die Treffen der offenen Gruppe finden einmal monatlich statt.
Nach einer Vorstellungs- und Befindlichkeitsrunde gibt es einen thematischen Teil mit Gesprächsimpulsen und einem kreativen Angebot.
Die Treffen enden mit einem gemeinsamen Abendessen.
Die Teilnehmenden integrieren ihre Trauer in den Alltag und lernen mit der Trauer zu leben.

0,00 €
Ort: Kath. Pfarrheim St. Johannes Baptist
Große Allee
34454 Bad Arolsen
Beginn: 09.02.2024
Zeit: 17:00 - 19:15 Uhr
Dozentin: Andrea Pilapl
07.06.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Jeder kann durch einen Unfall, eine schwere Erkrankung oder auch durch das Nachlassen der geistigen Kräfte im Alter in die Situation geraten, dass man seine Angelegenheiten nicht mehr wie gewohnt selbst regeln kann.
Durch eine Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Vorstellungen hinsichtlich Ihrer weiteren Lebensgestaltung, Ihrer medizinischen Behandlung und der Verwaltung Ihrer Vermögenswerte zum Ausdruck zu bringen.
In Kooperation mit dem SKM Olpe e.V. als anerkannter Betreuungsverein informieren wir Sie an diesem Abend über die genannten Möglickeiten. Eine Anmeldung ist erwünscht.

kostenfrei
Ort: kefb Südwestfalen, Geschäftsstelle Olpe
Bruchstraße 53
57462 Olpe
Beginn: 08.05.2024
Zeit: 18:00 - 19:30 Uhr
Dozentin: Sabine Künzel
08.05.2024

Noch 35 freie Plätze

0,00 €
Ort: St. Clemens Pfarrkirche Drolshagen
Kirchplatz
57489 Drolshagen
Beginn: 06.05.2024
Zeit: 16:30 - 18:00 Uhr
06.05.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Kirchenführung - Das neue Altarbild in Drolshagen
Erklärungen - Hintergründe

Msgr. Schröder bringt den Teilnehmern das Bild in seinen
Ausführungen näher. Ein Leitfaden ist auch der Flyer über das
Altarbild. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, im
Gespräch das Verständnis für das Kunstwerk zu vertiefen.

0,00 €
Ort: St. Clemens Pfarrkirche Drolshagen
Kirchplatz
57489 Drolshagen
Beginn: 17.04.2024
Zeit: 17:00 - 18:30 Uhr
Dozent: Msgr. Bernhard Schröder
17.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Kirchenführung - Das neue Altarbild in Drolshagen
Erklärungen - Hintergründe

Msgr. Schröder bringt den Teilnehmern das Bild in seinen
Ausführungen näher. Ein Leitfaden ist auch der Flyer über das
Altarbild. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, im
Gespräch das Verständnis für das Kunstwerk zu vertiefen.

0,00 €
Ort: St. Clemens Pfarrkirche Drolshagen
Kirchplatz
57489 Drolshagen
Beginn: 16.04.2024
Zeit: 16:00 - 17:30 Uhr
Dozent: Msgr. Bernhard Schröder
16.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Kirchenführung - Das neue Altarbild in Drolshagen
Erklärungen - Hintergründe

Msgr. Schröder bringt den Teilnehmern das Bild in seinen
Ausführungen näher. Ein Leitfaden ist auch der Flyer über das
Altarbild. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, im
Gespräch das Verständnis für das Kunstwerk zu vertiefen.

0,00 €
Ort: St. Clemens Pfarrkirche Drolshagen
Kirchplatz
57489 Drolshagen
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 16:00 - 17:30 Uhr
Dozent: Msgr. Bernhard Schröder
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

0,00 €
Ort: St. Clemens Pfarrkirche Drolshagen
Kirchplatz
57489 Drolshagen
Beginn: 22.06.2024
Zeit: 11:00 - 12:30 Uhr
22.06.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Angebote für Brautpaare vor der kirchlichen Trauung

Seminar zur Vorbereitung auf die kirchliche Trauung im pastoralen Raum Olpe

Sie sind derzeit in der Planung für Ihre kirchliche Hochzeit?

In unserem Seminar zur Vorbereitung auf die kirchliche Trauung und die Ehe erhalten Sie Informationen zum Ablauf des Gottesdienstes und wie Sie diesen gestalten können,
zur Bedeutung einer kirchlichen Ehe,
wo Sie Unterstützung und Hilfe bei der Planung bekommen können.
Sie setzen sich auseinander mit der Fragen, wie Sie sich Ehe und Partnerschaft vorstellen,
wie Sie mit Konflikten umgehen können
und wie Sie Ihre gemeinsame Zukunft gestalten möchten.

Dann bietet Ihnen dieses Tagesseminar im Austausch mit anderen Paaren und Personen aus dem Pastoralteam die Möglichkeit dazu.

Es fallen Kosten in Höhe von 20 Euro pro Paar für Verpflegung an.

Anmeldungen im Dekanatsbüro, Telefon 02761 / 94165-0

0,00 €
Ort: Alte Pastorat
Frankfurter Str. 8
57462 Olpe
Beginn: 29.06.2024
Zeit: 09:30 - 17:15 Uhr
Dozentin: Marie-Christine Zeppenfeld
29.06.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen über das Dekanatsbüro

Wege in die Stille - Meditation als Gebetsform

Die Teilnehmenden sollen den christlichen Hintergrund und Weg der stillen Meditation, in der sich der Mensch auf den Weg zur eigenen Mitte begibt, kennenlernen.
Es geht nicht darum, etwas zu machen, sondern im stillen Verharren und ruhigen Dasein vor Gott einen Resonanzraum für die Gegenwart Gottes in unserem Herzen zu schaffen.
Diese Gebetsform, die auch Jesus gepflegt hat soll den Teilnehmenden als Ergänzung bzw. Vertiefung für die eigene Gebetspraxis vermittelt werden.
Neben dem geistlichen Hintergrund dieser Gebetsform soll den Teilnehmenden vermittelt werden, wie sie die Gebetspraxis zu Hause einüben und in den Alltag integrieren können.
Ein entsprechendes Rexflexionstreffen dient dazu, die gemachten Erfahrungen auszutauschen und zu überdenken bzw. weitere Anregungen für die weitere Praxis zu erhalten.

0,00 €
Ort: Pfarrheim
Hauptstr.
57482 Wenden
Beginn: 09.04.2024
Zeit: 20:00 - 21:30 Uhr
28.05.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung unter
02762-4000216 oder 0173-5942202

Weil Gott es so will!

Das von Sr. Philippa Rath OSB herausgegebene Buch "Weil Gott es so will" räumte Anfang des Jahres endgültig mit der Vorstellung auf, dass es keine Frauen gibt, die eine priesterliche Berufung verspüren.
Dazu hat sie 150 bewegende Lebenszeugnisse aus dem deutschsprachigen Raum gesammelt. Sie zeugen von der Leidenschaft, aber auch vom Leidensdruck, diese Berufung leben zu dürfen.
Vortrag mit anschließender Diskussion.

0,00 €
Ort: Geistliches Zentrum Kohlhagen
Kohlhagen 2
57399 Kirchhundem
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Philippa Rath
25.04.2024

Noch 65 freie Plätze

0,00 €
Ort: Geistliches Zentrum Kohlhagen
Kohlhagen 2
57399 Kirchhundem
Beginn: 27.04.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Mechthild Herberhold
27.04.2024

Keine Anmeldung möglich

Klara von Assisi - gestern und heute

Die KFD Elspe lädt zu einer Führung zu Stationen aus dem Leben und Wirken der Heiligen Klara von Assisi ein. Dazu werden verschiedene Stationen des Klara v. Assisi Weges begangen und erläutert.

1.Station: Das Leben und Wirken der Hl. Klara von Assisi

Welche Impulse kann die Hl. Klara insbesondere Frauen der heutigen Zeit geben?


2. Station : Gottvertrauen

Klara v. Assisi schenkt Gott ein geradezu grenzenloses Vertrauen. Das Gebet ist für Sie die kraftvollste Möglichkeit, sich bittend und fürsprechend an Gott zu wenden .

Wir übertragen diese Fragen ins Heute: Ist Gottvertrauen haben für uns noch zeitgemäß? Wie sieht es mit meiner Gebetspraxis aus?

3.Station: Armut und Christusnachfolge

Armut und Christusnachfolge sind die Grundlagen klarianischen Lebens. Ohne materielle Sicherheit folgte Klara mit Ihrer Gemeinschaft „arm dem armen Christus“ noch in Solidarität mit den Bedürftigen.

Welche Bedeutung hat der Begriff „ Armut“ für uns? Was meinen wir, wenn wir von einem „einfachen Lebensstil“ sprechen?

4.Station: Spiegel

In vielen Schriften der Hl. Klara taucht das Motiv des Spiegels auf. Für sie ist Jesus Christus der „Spiegel ohne Makel“, Beispiel und Weg. Klara will durch ihre Lebensweise Spiegel und Beispiel für die Welt sein .

Was spiegele ich meinen Mitmenschen?

Sind wir als Christinnen u. Christen Spiegel und Beispiel füreinander und für die Welt?

5.Station: Vision

Klara und Franziskus wollten die Kirche ihrer Zeit erneuern. Klara geht ihren eigenen Weg im Hören auf die Kirche aber in Kritischer Solidarität. Dabei traut sie ihrer innersten Intuition und glaubt daran, dass Gott Sie und Ihre Gemeinschaft zum Ziel führen wird.

Wie stehe ich zur Kirche? In kritischer Solidarität oder eher in kritischer Distanz? Was ist mein Wunsch für die Kirche von Heute?



Die Führung endet mit einer gemeinsamen Reflexion des Weges und mit einem gemeinsamen Gebet.

0,00 €
Ort: Lennestadt Elspe Kirche
Beginn: 20.04.2024
Zeit: 11:00 - 14:30 Uhr
Dozentin: Birgit Halbe
20.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung im Internet nicht möglich

Klara von Assisi - gestern und heute

Die KFD Elspe lädt zu einer Führung zu Stationen aus dem Leben und Wirken der Heiligen Klara von Assisi ein. Dazu werden verschiedene Stationen des Klara v. Assisi Weges begangen und erläutert.

1.Station: Das Leben und Wirken der Hl. Klara von Assisi

Welche Impulse kann die Hl. Klara insbesondere Frauen der heutigen Zeit geben?


2. Station : Gottvertrauen

Klara v. Assisi schenkt Gott ein geradezu grenzenloses Vertrauen. Das Gebet ist für Sie die kraftvollste Möglichkeit, sich bittend und fürsprechend an Gott zu wenden .

Wir übertragen diese Fragen ins Heute: Ist Gottvertrauen haben für uns noch zeitgemäß? Wie sieht es mit meiner Gebetspraxis aus?

3.Station: Armut und Christusnachfolge

Armut und Christusnachfolge sind die Grundlagen klarianischen Lebens. Ohne materielle Sicherheit folgte Klara mit Ihrer Gemeinschaft „arm dem armen Christus“ noch in Solidarität mit den Bedürftigen.

Welche Bedeutung hat der Begriff „ Armut“ für uns? Was meinen wir, wenn wir von einem „einfachen Lebensstil“ sprechen?

4.Station: Spiegel

In vielen Schriften der Hl. Klara taucht das Motiv des Spiegels auf. Für sie ist Jesus Christus der „Spiegel ohne Makel“, Beispiel und Weg. Klara will durch ihre Lebensweise Spiegel und Beispiel für die Welt sein .

Was spiegele ich meinen Mitmenschen?

Sind wir als Christinnen u. Christen Spiegel und Beispiel füreinander und für die Welt?

5.Station: Vision

Klara und Franziskus wollten die Kirche ihrer Zeit erneuern. Klara geht ihren eigenen Weg im Hören auf die Kirche aber in Kritischer Solidarität. Dabei traut sie ihrer innersten Intuition und glaubt daran, dass Gott Sie und Ihre Gemeinschaft zum Ziel führen wird.

Wie stehe ich zur Kirche? In kritischer Solidarität oder eher in kritischer Distanz? Was ist mein Wunsch für die Kirche von Heute?



Die Führung endet mit einer gemeinsamen Reflexion des Weges und mit einem gemeinsamen Gebet.

0,00 €
Ort: Lennestadt Elspe Kirche
Beginn: 20.04.2024
Zeit: 14:00 - 17:30 Uhr
Dozentin: Birgit Halbe
20.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung im Internet nicht möglich

Werkstatt Tourismuspastoral: Gemeinsam für die Region! Begegnen - austauschen - entwickeln

Inhalt und Ziel der Werkstatt
Menschen suchen zunehmend nach Möglichkeiten der Entschleunigung und
der Erholung, weil sie von den Krisen in der Welt und im privaten Bereich erschöpft
sind. Die Menschen, die in der Region leben und die Touristen, die dort
Urlaub machen möchten, suchen Stärkung und Begleitung.
In Südwestfalen ist in den letzten Jahren ein starkes Netzwerk mit Touristikern,
Kirchen und anderen Akteuren gewachsen und hat Orte des Innehaltens und
des Auftankens ermöglicht.
Die Werkstatt öffnet einen Raum für Begegnung und Austausch von Verantwortlichen
und Engagierten in Kirche, Politik, Kultur und Tourismus. Sie alle
verbindet ein gemeinsames Interesse:
Die Menschen, die in ihrer Region leben und nach ihren Quellen und Stärken
suchen, zu unterstützen und darin zu fördern, all denen, die als Gäste die Region
besuchen, Gastfreundschaft, Orte zum Ausruhen und zum Kraft schöpfen,
des Innehaltens und der Orientierung sowie Räume des Alleinseins und des
Miteinanders anzubieten.
Mit der Werkstatt lädt die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung
Südwestfalen gemeinsam mit dem Erzbistum Paderborn ein, die unterschiedlichen
Perspektiven auf die Regionen und ihre Menschen nebeneinander zu
legen und über folgende Fragen in Austausch zu kommen:
• Was ist vor Ort gewachsen, was geschieht vor Ort?
• Wie und warum funktioniert das? Wer steuert welche Ressource bei?
• Wie kann Entwicklung angestoßen werden?





Anmeldungen
bis zum TT.MM.2024 über: „Hier den Anmeldelink des kefb-Standorts Südwestfalen einfügen“

0,00 €
Ort: HSM Schmallenberg Hotel Zum Hallenberg
Zum Hallenberg 60
57392 Schmallenberg
Beginn: 06.07.2024
Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr
06.07.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Einführung in den Islam (Geschichte, Lehre,Ethik)

Man denkt beim Begriff Islam oft sofort an Arabien!

0,00 €
Ort: kefb Südwestfalen, Geschäftsstelle Olpe
Bruchstraße 53
57462 Olpe
Beginn: 09.10.2024
Zeit: 18:00 - 19:30 Uhr
Dozent: Alexander Lohner
09.10.2024

Noch 50 freie Plätze

0,00 €
Ort: Hilchenbach Müsen Parkplatz am Bürgerhaus
57271 Hilchenbach
Beginn: 29.08.2024
Zeit: 16:00 - 18:15 Uhr
Dozentin: Christina Weber
29.08.2024

Keine Anmeldung möglich

Kirchenführung - Das neue Altarbild in Drolshagen
Erklärungen - Hintergründe

Msgr. Schröder bringt den Teilnehmern das Bild in seinen
Ausführungen näher. Ein Leitfaden ist auch der Flyer über das
Altarbild. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, im
Gespräch das Verständnis für das Kunstwerk zu vertiefen.

0,00 €
Ort: St. Clemens Pfarrkirche Drolshagen
Kirchplatz
57489 Drolshagen
Beginn: 27.09.2024
Zeit: 16:00 - 17:30 Uhr
Dozent: Msgr. Bernhard Schröder
27.09.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Weine aus hl. Wurzeln vom Himmel & Erde und des Winzers Hand

Weine aus Kirchenlagen haben ihre ganz besondere Stilistik, denn sie stammen aus Einzellagen kirchlichen Besitzes, sozusagen aus "heiligen Wurzeln". Aber warum stehen sich Wein und die Bibel so nah, was bedeutet das für uns heute? Ist der Winzer ein praktischer Theologe? Erfahren wir Spiritualität und Wein am Beispiel Hildegard von Bingen. Es werden zudem zwei Weine und eine alkoholfreie Variante aus Kirchenlagen und Klosterweingütern verkostet.

20,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: Pfarrzentrum St. Jodokus
Auf der Stenn 1
57368 Lennestadt
Beginn: 29.08.2024
Zeit: 19:00 - 20:45 Uhr
Dozentin: Simone Kohzer
29.08.2024

Noch 50 freie Plätze