Kursdetails

Als Steinbruch missbraucht? Zur traditionalistischen und liberalen Rezeption des

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr. M250MIR001
Beginn Mittwoch, 22.03.2023, 19:30 - 21:45 Uhr
Dauer 1 Abend, 3 UE
Kursort Minden
Gebühr 0,00 €
Teilnehmer 7 - 50
Für Rückfragen Christian Gnida
0521 528152-0
bielefeld@kefb.de

Kursbeschreibung

Am 11. Oktober 1962 eröffnete Papst Johannes XXIII. im Petersdom in Rom feierlich das Zweite Vatikanische Konzil. Ein Weltereignis par excellence. Seitdem sind sechzig Jahre vergangen. Nach wie vor wird über die „richtige“ Interpretation des Konzils debattiert und gestritten. Steht das Konzil für Kontinuität oder Bruch mit der katholischen Lehre? Erkannten die Konzilsväter die „Zeichen der Zeit“ oder gossen sie schlichtweg alten Wein in neue Schläuche? In einer kirchenhistorischen Zeitreise sollen nicht nur wichtige Ereignisse des Konzils skizziert und herausragende Dokumente unter die Lupe, sondern gerade auch dessen überaus wechselvolle Wirkungsgeschichte in den Blick genommen werden.

In Kooperation mit:
• Ev. Erwachsenenbildung Minden
• Volkshochschule Minden-Bad Oeynhausen
• Kolping-Familie Minden
• KAB St. Ansgar Minden

Haus am Dom, Kleiner Domhof 30, 32423 Minden

Kleiner Domhof 30
32423 Minden
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
22.03.2023
Uhrzeit
19:30 - 21:45 Uhr
Ort
Haus am Dom, Kleiner Domhof 30, 32423 Minden, Kleiner Domhof 30, 32423 Minden



Kurs teilen: