kefb-karte An der Ruhr Südwestfalen Ostwestfalen

Kurse pro Seite:  

Methodenkoffer in der dialogischen Bildungsarbeit mit Eltern

ZIELGRUPPE
Menschen, die in der Elternarbeit tätig sind, wie Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Lehrer*innen, Tagespflegepersonen, Eltern-Kind-Kursleitungen.


INFO
Diese Weiterbildung vermittelt praxisorientiert das Umsetzen einer dialogischen Haltung in der Elternarbeit. 'Dialogisch' steht für eine achtsame Kommunikation, sowie ein konstruktives und wertschätzendes Miteinander.

Mit dem Einsatz verschiedener pädagogischer Kommunikationsmethoden lernen Sie:

-Eltern da abzuholen, wo sie gerade stehen
-Eltern in ihrer elterlichen Achtsamkeit zu stärken
-Eltern darin zu unterstützen, ihre inneren Ressourcen im Umgang mit ihren Kindern zu nutzen und ihre volle Erziehungskompetenz zu entfalten

Nach erfolgreichem Abschluss setzen wir Sie gerne als Dozierende*n im Rahmen unserer Eltern-Dialogseminare ein, welche in Kooperation mit der Präventionsfachstelle stattfinden.

ABLAUF UND INHALTE
Modul 1
Mo, 04.12.2023 - Mi,06.12.2023

Die kindliche Entwicklung als Grundlage in der Elternarbeit
Potentialentfaltung nach Gerald Hüther
Dialogisches Arbeiten nach Johannes Schopp

Modul 2
Mo,29.01.2024 - Mi,31.01.2024

Die Marte Meo Methode nach Maria Aarts
Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
Interkulturelle/-religiöse Kommunikation

Modul 3
Mo,26.02.2024 - Mi,28.02.2024

Wir gehen in die 'Praxis'
Eltern-Dialogseminare gestalten + durchführen
Materialsammlung

WICHTIGER HINWEIS: Dieser Kurs besteht aus den 3 obengenannten Modulen mit jeweils 3 Kurstagen. Zur erfolgreichen Teilnahme ist es notwendig alle 3 Module zu absolvieren. Wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden, werden Sie auch für die 2 Folgemodule (2+3) angemeldet. Die Kosten für den Kurs (alle 3 Module) belaufen sich auf insgesamt 85 €

85,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 29.01.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Christiane Rau
25.09.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Deutschkurs für ukrainische Geflüchtete

Ziel dieser Kurse ist es, Flüchtlinge aus der Ukraine in die Begriffswelt alltäglicher Lebensabläufe einzuführen. Dabei stehen Alltagsbegriffe und einfache Alltagskonversationen im Fokus des Lernprozesses. Die Lernprozesse orientieren sich an konkreten Alltagssituationen, so dass das Lernen nicht nur in theoretischen Simulationen am Kursort geschieht, sondern im Alltag an den Orten, die für diese Situationen stehen wie: die Bushaltestelle, die Behörde, die U-Bahn, der Lebensmittelmarkt, das Krankenhaus, der Park.

0,00 €
Ort: Bernhard-März-Haus
Osterlandwehr 12
44145 Dortmund
Beginn: 04.06.2024
Zeit: 10:30 - 12:00 Uhr
Dozentin: Bettina Swoboda
13.08.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung per E-Mail an inga.pedossenko@kefb.de

Deutschkurs für ukrainische Geflüchtete

Ziel dieser Kurse ist es, Flüchtlinge aus der Ukraine in die Begriffswelt alltäglicher Lebensabläufe einzuführen. Dabei stehen Alltagsbegriffe und einfache Alltagskonversationen im Fokus des Lernprozesses. Die Lernprozesse orientieren sich an konkreten Alltagssituationen, so dass das Lernen nicht nur in theoretischen Simulationen am Kursort geschieht, sondern im Alltag an den Orten, die für diese Situationen stehen wie: die Bushaltestelle, die Behörde, die U-Bahn, der Lebensmittelmarkt, das Krankenhaus, der Park.

0,00 €
Ort: Kath. Kirchengemeinde Heilige Familie Dortmund-Marten
Sadelhof 16
44379 Dortmund
Beginn: 25.06.2024
Zeit: 09:30 - 12:00 Uhr
Dozentin: Annette Sonntag
01.08.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung per E-Mail an inga.pedossenko@kefb.de

Deutschkurs für ukrainische Geflüchtete

Ziel dieser Kurse ist es, Flüchtlinge aus der Ukraine in die Begriffswelt alltäglicher Lebensabläufe einzuführen. Dabei stehen Alltagsbegriffe und einfache Alltagskonversationen im Fokus des Lernprozesses. Die Lernprozesse orientieren sich an konkreten Alltagssituationen, so dass das Lernen nicht nur in theoretischen Simulationen am Kursort geschieht, sondern im Alltag an den Orten, die für diese Situationen stehen wie: die Bushaltestelle, die Behörde, die U-Bahn, der Lebensmittelmarkt, das Krankenhaus, der Park.

0,00 €
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Suitbertus Dortmund-Innenstadt
Annenstraße 16
44137 Dortmund
Beginn: 28.06.2024
Zeit: 09:30 - 12:00 Uhr
26.07.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung per E-Mail an inga.pedossenko@kefb.de

Wiederholungskurs Niveau B1

Der Wiederholungskurs Niveau B1 richtet sich an Lernende, die ihre Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 festigen und vertiefen möchten. Er eignet sich besonders für Teilnehmende, die bereits einen B1-Kurs abgeschlossen haben, aber ihre Sprachfertigkeiten weiter verbessern möchten, um sich sicherer in Alltags- und Berufssituationen ausdrücken zu können.
Der Kurs bietet eine umfassende Wiederholung und Vertiefung der grundlegenden Grammatikstrukturen und des Wortschatzes auf Niveau B1. Besonderer Wert wird auf die vier Kernkompetenzen des Sprachenlernens gelegt: Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben. Die Teilnehmenden werden durch vielfältige Übungen und praxisnahe Anwendungen dazu ermutigt, ihre sprachlichen Fähigkeiten aktiv zu nutzen und zu erweitern.

0,00 €
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Joseph Witten
Stockumer Straße 17
58453 Witten
Beginn: 22.06.2024
Zeit: 13:30 - 15:00 Uhr
Dozent: Alaa Abdelhamid
29.07.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung per E-Mail an miriam-venn@caritas-witten.de

Deutschkurs für Anfänger*innen

Ziel des Kurses ist es, die Kommunikationsfähigkeit Geflüchteter in alltäglichen Situationen zu verbessern. Dabei stehen Alltagsbegriffe und einfache Alltagskonversationen im Fokus des Lernprozesses. Neben der Erweiterung des Wortschatzes werden zudem einfach Strukturen der deutschen Sprache erklärt und eingeübt. Gearbeitet wird mit dem Lehrwerk Schritte plus neu 2. Der Kurs richtet sich an Anfänger*innen mit Vorkenntnissen auf dem Niveau A1.

0,00 €
Ort: Compass, Crengeldanzstr. 1, 58452 Witten
Crengeldanzstr. 1
58452 Witten
Beginn: 21.06.2024
Zeit: 14:00 - 15:30 Uhr
Dozentin: Naira Ziroyan
29.07.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung per E-Mail an miriam-venn@caritas-witten.de

Deutschkurs für Anfänger*innen

Ziel des Kurses ist es, die Kommunikationsfähigkeit Geflüchteter in alltäglichen Situationen zu verbessern. Dabei stehen Alltagsbegriffe und einfache Alltagskonversationen im Fokus des Lernprozesses. Neben der Erweiterung des Wortschatzes werden zudem einfach Strukturen der deutschen Sprache erklärt und eingeübt. Gearbeitet wird mit dem Lehrwerk Schritte plus neu 2. Der Kurs richtet sich an Anfänger*innen mit Vorkenntnissen auf dem Niveau A1.

0,00 €
Ort: Compass
Beginn: 18.06.2024
Zeit: 17:30 - 19:00 Uhr
Dozentin: Naira Ziroyan
25.07.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung per E-Mail an miriam-venn@caritas-witten.de

Labor Ankommen

Das Projekt Labor Ankommen ist eine Initiative unterschiedlicher Träger, die das Thema Ankommen in den Fokus rücken möchten.

Hintergrund und Motivation des Projektes ist die langjährige Erfahrung mit Migration und Ankommensprozessen in Dortmund und der Wunsch diese Erfahrungen konstruktiv zu verarbeiten und daraus
zu lernen.

Ziel ist es, eine zunehmend diverse Stadtgesellschaft aktuell und zukünftig gut zu gestalten und diesen Prozess gemeinsam mit relevanten Akteur*innen kritisch zu reflektieren. Die Stadt blickt auf
eine lange Migrationsgeschichte mit diversen Migrationsformen (u.a. Arbeits-, Flucht-, Familien- und Bildungsmigration) zurück. Während in Dortmund vergleichsweise früh Teilhabemöglichkeiten für
Migrant*innen diskutiert wurden, haben sich insbesondere in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche neue und konkrete Ansätze zur vernetzten und übergreifenden Zusammenarbeit von Stadt,
Wohlfahrtsverbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen entwickelt, um Ankommen und Teilhabe zu unterstützen.

Hier hat Dortmund durchaus Vorbild- und Modellcharakter, der auch für andere Städte inspirierend sein kann.

Ziel des Projektes ist es auch, diese Erfahrungen kritisch zu beleuchten, innerhalb der Stadt und darüber hinaus weiterzuentwickeln sowie interkommunal zu teilen und ein interkommunales Lernen anzuregen.

Im Labor Ankommen wird das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln reflektiert. Insbesondere Menschen mit eigener Ankommenserfahrung kommen als Expert:innen zu Ankommensprozessen zu Wort und treten in den Austausch mit Fachkräften, Wissenschaftler:innen und Entscheidungsträger:innen.

So werden in einem partizipativen Prozess die Herausforderungen des Ankommens (in Deutschland) sichtbarer gemacht und durch Best Practice Beispiele und Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse Lösungswege entwickelt und aufgezeigt.

Partizipation spielt bei dem Projekt die entscheidende Rolle und wird sowohl als Methode der entstehenden Formate sowie zentrales Ziel des Projektes gesehen.

Konkret bedeutet dies die Befähigung von Personen aus unterschiedlichen Communities, in größeren Formaten und mit anderen Akteuren, Vertreter:innen aus Institutionen und Politik,
sprachfähiger in eigener Sache zu werden.

Umgekehrt bedeutet es aber vor allem auch eine Sensibilisierung der Fachkräfte in den Regelstrukturen und Fachgremien für Belange,

Lebenssituation und mögliche Barrieren im Kontext von Partizipation. Wir beobachten, dass oftmals (zu) hohe Erwartungen an Menschen mit Migrationsbiographie gestellt werden. Zwar werden
Beteiligungsmöglichkeiten eröffnet, dann kommt es aber zu Enttäuschungen, wenn diese nicht in der erwarteten Weise genutzt werden. Gründe für mangelnde Beteiligung können Sprachschwierigkeiten, Ängste und Hemmungen sowie eine Überlastung der meist rein ehrenamtlich Tätigen sein. Für diese Lebensrealitäten sowie interkulturelle Hemmnisse möchten wir in
passenden Workshopformaten sensibilisieren. Ziel ist dabei auch ein besseres Erwartungsmanagement, das Enttäuschungen vorbeugt.

0,00 €
Ort: Raum vor Ort, Großer Seminarraum
Missundestr. 8
44145 Dortmund
Beginn: 25.04.2024
Zeit: - Uhr
Dozentin: Nora Oertel Ribeiro
31.12.2024

Keine Anmeldung möglich In diesem Hauptkurs der Kursreihe ist keine Anmeldung möglich.
Für die Anmeldung bitte unter Termine in die einzelnen Veranstaltungen gehen.

Zertifikatslehrgang zur Fachkraft Inklusion
- Vertiefungskurs/Aufbaukurs

Grundlagen und Vertiefungskurs
= Zertifikatskurs: Fachkraft für Inklusion - Mittendrin statt nur dabei

Ziele:
Die Inklusion von Kindern mit Hilfebedarfen jeglicher Art stellt hohe Anforderungen an die Kompetenzen der Fachkräfte. Die pädagogische Arbeit innerhalb der Gruppe, die Zusammenarbeit mit Eltern und im Team muss sich verändern und weiterentwickeln.
Zu Ihrer Unterstützung in der alltäglichen Praxis haben wir daher ein praxisnahes Kursangebot entwickelt, dass sich in zwei Teile untergliedert:
Teil I: Der Grundlagenkurs (4 Fortbildungstage mit qualifizierter Teilnahmebescheinigung)
Teil II: Der Vertiefungskurs (7 Fortbildungstage)
Beide Teile (Teil I + Teil II) zusammen bilden den Zertifikatskurs. Dieser greift die erweiterten Anforderungen auf und vermittelt wichtiges theoretisches Fachwissen gemischt mit vielen Praxisanteilen. In praktischen Einheiten werden theoretische Grundlagen umgesetzt und angewandt.
Dieser Zertifikatskurs will es seinen TeilnehmerInnen ermöglichen, eine Haltung zum Thema Inklusion zu entwickeln, die sie im Alltag zur Fachkraft für Inklusion werden lässt. Die TeilnehmerInnen sollen ihren Blick für ausgrenzende Situationen im Täglichen schärfen und sich im Rahmen der Weiterbildung einen Koffer voll Kompetenzen als Handwerkszeug erwerben, der sie auf dem Weg zu inklusiven Prozessen hilfreich begleitet.
Abschluss
Nach erfolgreicher Teilnahme an beiden Fortbildungsmodulen (Grundkurs + Vertiefungskurs) kann das Zertifikat zur Fachkraft für Inklusion kefb erworben werden. Voraussetzung hierfür ist eine schriftliche Abschlussarbeit, in der die TeilnehmerInnen ihr, in der Weiterbildung neu erworbenes Wissen und ihre Fertigkeiten, an einer konkreten Situation nachweisen. Dies kann ein Fallbericht aus der Praxis sein oder in Rahmen einer konzeptionellen Umsetzung des inklusiven Gedankens in der Einrichtung erfolgen. Diese Abschlussarbeit ist die Basis für ein abschließendes Kolloquium.

Zielgruppe
Pädagogische MitarbeiterInnen in Familienzentren, Kindertagesstätten, MitarbeiterInnen im Offenen Ganztag und pädagogische Fachkräfte an Grund- und Förderschulen.

250,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 04.06.2024
Zeit: 09:00 - 18:00 Uhr
Dozentin: Bianca Eikermann
03.12.2024

fast ausgebucht fast ausgebucht

Zertifikatsausbildung "Fachkraft für frühkindliche Bewegungsförderung"

Bewegung spielt für die frühkindliche Entwicklung des Kindes eine fundamentale Bedeutung. Wie Kinder über Bewegung ihre Welt entdecken, die Lernprozesse gefördert werden und ein wichtiger Grundstein für eine lebenslange Gesundheit gelegt werden kann, wird für die Teilnehmenden in der Ausbildung erlebbar gemacht. Bewegung ist Bestandteil aller Entwicklungsbereiche von Kindern und kann mit Hilfe unserer Praxisideen problemlos in den KiTa Alltag integriert werden. Ausgehend von dem christlich-werteorientierten Menschenbild stellen wir das Kind mit all seinen Facetten in den Mittelpunkt, orientieren uns an den Stärken und Ressourcen und möchten den Kindern gemeinsam mit Euch einen guten Start in ein bewegtes, gesundes, selbstbestimmtes und werteorientiertes Leben bieten.

350,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 12.09.2024
Zeit: 08:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Meike Weichelt
05.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Starterpaket: Systemische Gesprächskultur im Kita-Alltag

Die Gesprächskultur innerhalb einer Kita prägt nicht nur die Atmosphäre unter den Mitarbeitenden, sondern spiegelt sich sowohl in der Kommunikation zum Kind (und damit auch der Kinder untereinander) sowie zu den Eltern wider. Die Art und Weise, wie wir miteinander kommunizieren, sagt also zugleich auch etwas über das "Miteinander" im Team bzw. im ganzen Haus aus. Die Innen- und Außenwirkung von Kommunikationsstrukturen hat enorme Wirkungskraft - in alle Richtungen!

Die Teilnehmenden erlernen in diesem Seminar wie Kommunikation neu gestaltet und der eigene Gesprächskoffer erweitert werden kann.

Kernthemen der Fortbildung sind:
- Auffrischung der Grundregeln der Gesprächsführung
- Feedback geben
- Reflexion des Kommunikationsverhaltens
- Möglichkeiten eines beratenden Elterngesprächs nach systemischen Aspekten
- Öffnung des systemischen Methodenkoffers und praxisnahe Anwendung
- 5-Phasen-Modell im Gesprächsverlauf

Die Teilnehmenden erhalten ein ausführliches Fortbildungsskript - auch für die eigenständige Weiterarbeit mit dem systemischen Rüstzeug für den Kita-Alltag!

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 26.09.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Claudia Hennig
26.09.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Weil Wertschätzung wirkt

Sie lässt uns aufblühen, belebt das Miteinander, fördert die Gesundheit und die Leistungsbereitschaft.
Wertschätzung ist eine Haltung, die gepflegt werden will. Das heißt, sie erfordert achtsame Aufmerksamkeit,
Übung und Erinnerung.
Gelebte Wertschätzung sich selbst gegenüber und auch im Team reduziert das Stressempfinden
und stärkt unsere Beziehungsqualitäten und das Gefühl von Verbundenheit.

Inhalte :
- Wertschätzung, Lob und Anerkennung
- Looking on the good stuff
- Schatzkisten mitten im Alltag
- Mein Anerkennungshaushalt
- Gesundheitsfaktor Wertschätzung
- Wertschätzung bietet Sicherheit
- Neurobiologische Erkenntnisse zur Wertschätzung
- Wertschätzungshindernisse
- Selbstwertschätzung at first
- Damit die Saat aufgeht

Sie erwarten: Praktische Übungssequenzen, Erinnerungshilfen zum Mitnehmen in den Alltag
Impulsvorträge, Wahrnehmungsorientierte Bewegungseinheiten zur Selbstregulierung , Gruppenarbeit,
Plenumsarbeit

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 30.09.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Lydia Arndt
30.09.2024

fast ausgebucht fast ausgebucht

Alle Spielen Mit! Diskriminierungessensibler Blick auf Kinderbücher und Spielsachen im Kita-Alltag

Der Diskurs um Diskriminierung hat in den letzten Jahren in Deutschland an Fahrt aufgenommen. Das ist super und wichtig! Manchmal stellt uns das im Kita-Alltag vor Herausforderungen. Die Unsicherheit darüber was noch gelesen, als was sich verkleidet und wie gespielt werden sollte wächst.

Diesen Workshop widmen wir den Kinderbüchern und Spielzeugen. Gemeinsam untersuchen wir wie Diskriminierungen durch Bücher, Spielzeug und Kinderlieder reproduziert werden, welche Perspektiven oft fehlen und diskutieren wie wir damit umgehen können. Auch zum Umgang mit neuem und altem Spielzeug tauschen wir uns aus. Das Angebot ist praktisch gestaltet und bietet Raum für die Reflektion der eigenen pädagogischen Praxis. Der Austausch untereinander steht im Fokus. Der Workshop richtet sich an Menschen, die am Anfang ihrer diskriminierungskritischen Reise stehen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Die Dozierende versteht sich als Anti-Bias Multiplikator:in und nutzt Methoden der macht- und diskriminierungskritischen Bildungsarbeit.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 02.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Anna Engelhardt
02.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Geschichten erlebbar gestalten -
Phantasie und Kreativität im Kindergartenalltag fördern

Geschichten sind schon seit eh und je das Transportmittel für Emotionen. Schon in der Bibel sind die sogenannten Gleichnisse eingängige und bis heute transportierte Geschichten, genauso wie Märchen, die wegen ihrer Bildhaftigkeit lange in unseren Köpfen gespeichert werden. Um unsere heute digital-gewohnten Kinder an Geschichten und Bücher heranzuführen und so die Entstehung von eigenen Bildern zu fördern, sind wir gefragt, unsere gewohnten Geschichten-Methoden zu erweitern und Lebendigkeit und Zauber zu transportieren.

In diesem Seminar werden mit Inputs aus dem Schauspiel und der literaturpädagogischen Praxis Methoden aufgezeigt, wie Geschichten zusätzlich noch erlebbarer gestaltet werden können, um Kreativität und Phantasie zu entfachen und dadurch nachhaltig anzustoßen.
Folgende Inhalte:
- Objektgestütztes Erzählen
- Phantasie- und Kreativitätsförderung mit Buchwerkstätten
- Wirkung von Bildhafter Sprache
- Tierische Geschichten als Projekt
- Geschichten-Ausflüge
- Vorlesen und Mitmachen
- Geschichten szenisch präsentieren

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 02.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Susanne Wilhelmina
02.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Diversitätsbewusste Erziehung - Wie entstehen Vorurteile und Diskriminierung? Welche Verantwortung habe ich als Fachkraft?

Ziel dieser Fortbildung ist es, die Teilnehmenden in einem gemeinsamen Lernprozess des Mit- und Voneinanderlernens, einer vorurteilsbewussten Haltung näher zu bringen. Dabei werden Fragen beantwortet wie „Was sind Stereotype?“, „Wann werden Stereotype zu Vorurteilen?“ und „Wann wird aus Vorurteilen Diskriminierung?“Es wird ein Überblick über verschiedene Diskriminierungsformen gegeben. Dabei liegt der Fokus auf der Selbstreflexion von eigenen Vorurteilen. In einem sicheren und wertschätzenden Raum gibt die Referentin die Möglichkeit nachzuspüren, welche Auswirkungen Diskriminierung auf Individuen hat und von welcher gesellschaftlichen Privilegierung bzw. Diskriminierung jede*r einzelne*r Teilnehmende betroffen ist.
Der letzte Baustein der Fortbildung beschäftigt sich mit der Frage welche Auswirkungen es auf Kinder hat, als Abweichung von der Norm betrachtet zu werden, und wie dem durch die Repräsentation von Vielfaltsdimensionen in Bilderbüchern und Spielmaterial etwas entgegengesetzt werden kann.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 07.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Frauke Eisen
07.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Ringfrei für Rangeleien - Kindern gezielte Möglichkeiten zum Kräfte messen bieten

Ringfrei für Rangeleien – Ringen und Raufen
Im KiTa-Alltag haben wir immer wieder Situationen, in denen die Kinder – nicht nur die Jungen – ihre Kräfte messen wollen. Meist haben wir den Drang, in diese Situationen einzugreifen und die „Kabbeleien“ zu unterdrücken.
Was wäre aber, wenn wir den Kindern im KiTa-Alltag ganz bewusst den Raum geben, um ihre Kräfte zu messen und sich gegenseitig zu vergleichen, natürlich immer mit dem Blick auf die Sicherheit und das Einhalten von Regeln. Und was wäre, wenn die Kinder darüber auch noch lernen, mit ihrer Aggression und Wut umzugehen, ihre Kräfte kennen zu lernen und in Rangeleien ihre Sozialkompetenz zu fördern?!
Wir wollen euch praxiserprobte Spieltipps vorstellen, mit denen Kinder sich körperlich auseinandersetzen, Berührungsängste abbauen und vor allem ihre Grenzen und die der anderen kennen lernen können. Denn wenn man den Kindern in geschütztem Raum die Möglichkeit gibt, sich und ihre Kräfte zu testen und ihnen dabei wichtige Regeln mit an die Hand gibt, kann es auch dazu führen, dass die ungewollten „Kabbeleien“ im Alltag weniger und ganz anders gelöst werden.  

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 08.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Meike Weichelt
08.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Schlüsselkompetenz Selbstfürsorge

"Wenn wir auf uns achten, haben wir schon einen Teil unseres Job`s getan."
Lydia Hantke, traumainstitut-berlin
Auf uns selbst achten zu lernen ist ein wesentlicher, lange vernachlässigter Teil, unserer pädagogischen
und therapeutischen Arbeit. Die Neurobiologie macht deutlich, warum Selbstfürsorge zu unserer
Profession gehören muss.
Inhalte:
• Selbstfürsorge oder Egoismus
• Selbstfürsorge hilft, in der Balance zu bleiben
• Selbstfürsorge will gelernt sein
• Bremsen und Gas geben lernen
• Gesunde Strategien der Selbstfürsorge
• Emotionsregulierungssysteme kennen lernen (Neugierde, Kampf, Beruhigung)
• Methoden für das Beruhigungssystem
• Im Beruhigungssystem ist empathische Beziehung möglich.
• Wie sich Anspannung überträgt und gesunde Strategien auch.
• Ressourcenorientierung: Looking on the good stuff
• Mini Urlaub und kleine Pausen
• Wie alte Glaubenssätze Selbstfürsorge verhindern.
• Wie Sie gemeinsam mit Ihrem Team durch Selbstfürsorge, Sorge für die Gesundheit und das
Wohlergehen aller Beteiligten tragen können.
Impulsvorträge, Bewegung, Energie-, Stille- und Atemarbeit, Gruppenaustausch, Plenum.
Erinnerungshilfen für den Alltag.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 10.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Lydia Arndt
10.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Durch den Jahreskreislauf - die wichtigsten Feste im Kirchenkreis mit Kindern feiern, gestalten und deuten - Teil 1

Die Kett-Pädagogik GSEB benannt nach ihrem Begründer Franz Kett, ist vielen Menschen in den vergangenen Jahren begegnet. Dieser reformpädagogische Ansatz basiert auf dem biblisch-christlichen Menschen- und Gottesbild. Ich möchte Ihnen an diesem Tag einen Einblick in diese Pädagogik geben und die wichtigsten Feste im Kirchenjahr durchleben.
Wir werden verschiedene Anschauungen (Legearbeiten) zu Themen wie Palmsonntag, die Karwoche, Erntedank, St.Martin und Weihnachten machen und diese jahreszeitlich einbinden.
Die Inhalte sind auch mit Blick auf die Gestaltung im Kitabereich ausgearbeitet.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 29.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Simone Kümer
29.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Ein Fest der Sinne - Wahrnehmungsspielideen für den Kita Alltag

Wahrnehmung und Sinnesschulung – Ein Fest für die Sinne
Damit Kinder sich und ihre Umwelt gut entdecken und wahrnehmen können, müssen sie vielfältige Wahrnehmungserfahrungen sammeln. Mit ihnen erforschen sie nicht nur ihre Außenwelt, sondern sie sind auch ein Teil der kindlichen Kommunikation und der Zugang zu ihr.
In den ersten Jahren Lernen die Kinder vor allem über Bewegung und Wahrnehmung sowie durch den Einsatz aller Sinne.
Wir wollen uns gemeinsam angucken, welchen Stellenwert die Wahrnehmungs- und Sinnesschulung einnimmt, wie wichtig Bewegungserfahrungen für die kindliche Entwicklung sind und welcher Zusammenhang auch zu den anderen Kompetenzbereichen besteht. Neben den theoretischen Hintergrundinformationen geht es vor allem um Bewegungs– und Spielideen, die der Wahrnehmungs­förderung dienen und sowohl im Gruppenalltag als auch im Bewegungsraum umsetzbar sind.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 29.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Meike Weichelt
29.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Durch den Jahreskreislauf - Feste im Kirchenkreis mit Kindern feiern, gestalten und deuten - Teil 1

Die Kett-Pädagogik GSEB benannt nach ihrem Begründer Franz Kett, ist vielen Menschen in den vergangenen Jahren begegnet. Dieser reformpädagogische Ansatz basiert auf dem biblisch-christlichen Menschen- und Gottesbild. Ich möchte Ihnen an diesem Tag einen Einblick in diese Pädagogik geben und die wichtigsten Feste im Kirchenjahr durchleben.
Wir werden verschiedene Anschauungen (Legearbeiten) zu Themen wie Palmsonntag, die Karwoche, Erntedank, St.Martin und Weihnachten machen und diese jahreszeitlich einbinden.
Die Inhalte sind auch mit Blick auf die Gestaltung im Kitabereich ausgearbeitet.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 30.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Simone Kümer
30.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Online-Kurs: Eine faire und nachhaltige Einrichtung sein!

Für pädagogische Fachkräfte
Eine faire Einrichtung zu sein, meint nicht nur den respektvollen Umgang im Kollegium, zwischen Kindern und pädagogischen Fachkräften oder zwischen Eltern und Einrichtung. Eine faire Einrichtung zu sein bedeutet, sich ganz bewusst mit der Beschaffung, der Ernährung, der Fortbildung der pädagogischen Mitarbeiter*innen und dem Lernen der Kinder auseinander zu setzen und sich für das Thema begeistern zu können. Denn nur wer begeistert und überzeugt ist, kann andere auf die Reise hin zu einer nachhaltigeren Welt mitnehmen.
In dem Workshop geht es darum, zu sensibilisieren und mit Kindern die Welt fairer und nachhaltiger zu gestalten. Wie das im täglichen Einrichtung-Alltag gelingen kann? Durch Vorleben, durch Zuwendung, durch ein Bewusstsein im Umgang mit endlichen Ressourcen, aber auch durch Achtsamkeit und Dankbarkeit. Es sollen Tipps und Ideen vorgestellt werden, die nah an der Lebenswelt der Kinder sind und als pädagogisches Konzept leicht umgesetzt werden können. Ziel ist es, jedem Einzelnen zu ermöglichen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen.
Der Workshop bietet zahlreiche Tipps zu den folgenden Themenbereichen:
• Sparsamer Umgang mit Ressourcen
• Ernährung
• Teilen und Weitergeben
• Beobachten und experimentieren
• Natur erforschen
Methoden: Gruppenarbeit, Interaktionen, Vortrag

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 04.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Sandra Bart
04.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Hochsensibilität verstehen und Kinder optimal betreuen

Hochsensibilität ist in allen Altersstufen und sozialen Schichten zu finden. Das Gehirn von hochsensiblen Menschen verarbeitet Reize anders und intensiver als das Gehirn normal sensibler Menschen.

Hochsensible Kinder stellen eine große Herausforderung für das Kita-Personal dar. Die Kinder dort abzuholen, kann eine Erleichterung für das Team und das hochsensible Kind sein.In diesem Seminar geht es darum, hochsensible Kinder besser zu verstehen und die positiven Aspekte einer Hochsensibilität zu herauszuarbeiten.

Inhalte:

•Was ist Hochsensibilität?
•körperliche und biochemische Prozesse verstehen
•Wesensmerkmale hochsensibler Kinder
•Umgang mit den Herausforderungen hochsensibler Wahrnehmung
•Potentiale von Hochsensibilität
•Beziehungsgestaltung mit hochsensiblen Kindern
•Hochsensibilität als Teamaufgabe
Methoden: selbstreflektive Einzel- und Teamarbeiten, Trainerimpulse

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 04.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Flipchart, Moderationskoffer, Stellwand, Beamer, T Durdane Meyer-Boland
04.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Gemeinsam sind wir STARK!

Gemeinsame Ziele, Aufgaben oder Herausforderungen erzeugen ein starkes Gemeinschaftsgefühl bei Kindern, das sie aktiv mitgestalten können. In kooperativen Bewegungsspielen finden Sie zahlreiche Gelegenheiten, ihre sozialen Fähigkeiten zu entfalten und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Von einfachen kooperativen Spielen bis hin zu komplexen Gruppenspielen lernen sie Schritt für Schritt, Regeln zu vereinbaren, Kompromisse auszuhandeln und gemeinsam zu agieren.
Taucht ein in ein vielfältiges Repertoire an erprobten Praxisspielen, die speziell für den Einsatz im Kreis, im Gruppenalltag, im Bewegungsraum oder im Freien konzipiert sind. Diese Fortbildung bietet nicht nur theoretische Einblicke in die Bedeutung kooperativer Spiele für die soziale und emotionale Entwicklung von Kindern, sondern auch konkrete Anleitungen und Ideen für die Umsetzung in unterschiedlichen KITA- Umgebungen. Lasst uns gemeinsam die Welt der kooperativen Spiele erkunden und das "WIR Gefühl" in unserer KITA Stärken!

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 05.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Meike Weichelt
05.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Alle Jahre wieder... Spielleitung und Inszenierung in der Kindertageseinrichtung

Gerade erst die Weihnachts-Requisiten verstaut, steht auch schon das nächste Ereignis vor der Tür und die alljährliche Osterfestivität naht.....

Nun heißt es eine Präsentation oder vielleicht sogar ein kleines Theaterstück auf die Beine zu stellen und wenn möglich auch etwas ganz Neues...
Genau für diese Herausforderungen, ob kleinere Inszenierungen für den Kindergartenalltag oder größere Auftritte vor Publikum, bietet diese Fortbildung Grundlagen, Techniken und Ideen-Input, um den Zauber der Bühne mit Leichtigkeit auf die Beine stellen zu können.
Schauspielerin Susanne Wilhelmina bietet hier praktische Anleitungen, Schritt für Schritt ein Stück erwachsen zu lassen und versetzt Sie in die Denkweise eines Regisseurs, der seinen Fokus so ausrichtet, aus sämtlichen Elementen Ideen für Inszenierungen zu schöpfen.

Inhalte:
- Das ABC von Inszenierungen
- Die Möglichkeit von abstrakten Theaterelementen
- Die Rolle des Spielleiters
- Stück-Entwicklung
- Vom Bilderbuch zum Theaterstück
- Stücke Videogerecht umsetzen
- Umgang mit Requisiten und Soundeinsatz

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 05.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Susanne Wilhelmina
05.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Gesund führen - sich selbst und die Mitarbeitenden

Ein Seminar für Leitungskräfte in pädagogischen Einrichtungen. (Konzept. A-K Matyssek)
Ziel des Seminars ist es, Sie als Leitungskraft zu stärken, Ihnen Möglichkeiten für ein gesundheitsorientiertes Führen an die Hand zu geben, um die Arbeitsfähigkeit von Mitarbeitenden durch mehr Zufriedenheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz, zu stärken. Und Ihre eigene auch.
Eröffnen Sie sich Möglichkeiten.
Inhalte:
• Was hat Führung mit Gesundheit zu tun?
Gesund oder krank?
Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch
Umgang mit älteren Beschäftigten
• Selfcare als Basis gesundheitsgerechter Leitungskraft
Abschalten lernen
Lebensbalancen
Qualität Nein sagen
Pausenkultur
Pilates für die Seele
• Dimensionen gesundheitsgerechter Leitungskraft
Stressbewältigung, Belastungsabbau, Ressourcenaufbau
Anerkennung, Lob, Wertschätzung
Stimmung, Betriebsklima
Impulsvorträge, Murmelgruppen, Plenum, Bewegungseinheiten, kreative Einheiten, Erinnerungshilfen für
den Alltag.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 08.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Lydia Arndt
08.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Traumasensible Haltung mit einem Blick auf die Kunsttherapie

Für pädagogische Fachkräfte ist es wichtig, Traumata bei Kindern zu erkennen. In dieser Fortbildung erhalten Sie das Basiswissen über die neurologischen Erklärungen, Traumafolgestörung, transgenerationale Weitergabe von Traumata. Sie erhalten außerdem praktische Einblicke in die Kunsttherapie.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 08.11.2024
Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Birgit Rosada
08.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kollegiale Beratung - Hilfe zur Selbsthilfe in Teams

Austausch und Beratung unter Kolleginnen gibt es in Ihrem Arbeitsalltag in der Kita schon immer und meist passiert dies zwischen zwei Personen oder einigen wenigen Mitgliedern des Teams. Aber wie wäre es, wenn Sie das Wissen und die Kompetenzen aller Teammitglieder gleichzeitig nutzen könnten?
In diesem Workshop lernen Sie die "Kollegiale Beratung" kennen und erfahren, wie wertvoll und effizient diese Methode ist. Sie bekommen ein Lösungsorientiertes Werkzeug an die Hand, dass Sie dabei unterstützt noch besser mit und voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 12.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Monika Rust
12.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Konfliktsituationen & Deeskalation in (heraus-)fordernden Kita-Situationen

Streiten hat meist keinen guten Ruf und dennoch: alle tun es.
Die einen laut, die anderen leise, oft oder selten, produktiv oder destruktiv...

In diesem Seminar erlernen die Teilnehmenden
- Hintergrundwissen rund um das Thema Konflikt,
- die eigene Position in Konfliktsituationen zu reflektieren,
- Strategien zur Konfliktlösung und Deeskalationstechniken und
- Strategien zur Bewältigung von Provokationen, verbalen Übergriffen und Grenzüberschreitungen.

Die Teilnehmenden erhalten ein ausführliches Fortbildungsskript.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 12.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Claudia Hennig
12.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Gestern noch Kollegin - heute Leitung - Für frische Leitungskräfte zum souveränen Durchstarten von Beginn an

Um ein Team erfolgreich und harmonisch zu leiten, ist Wertschätzung und Weitsicht genauso wichtig, wie die Fähigkeit in Klarheit zu agieren und grenzen zu setzten. Gerade als junge Leitungsperson, braucht es eine große Portion Fingerspitzengefühl und Selbstbewusstsein, um sich gekonnt durchsetzten und den eigenen Handlungsspielraum fokussiert und gelassen anzugehen. Dieses Seminar möchte direkt von Beginn an die jungen Leitungskräfte stärken, das Kommunikationsgeschick zu erweitern und Führungskompetenz auszubauen.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 13.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Susanne Wilhelmina
13.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Ist das Rassismus? Wo verletze ich ungewollt? - Rassismus-kritisches Arbeiten

Ziel dieser Fortbildung ist es Wissen über die Diskriminierungsform „Rassismus“ zu erlangen. Dabei fokussiert die Fortbildung auf Anti-Schwarzen Rassismus. In einem gemeinsamen Lernprozess des Von- und Miteinanderlernens wird Wissen erlangt über die Entstehung von Rassismus und seine heutigen Auswirkungsformen. In einem sicheren Raum setzen sich die Teilnehmenden mit der Sozialisation von Rassismus auseinander und stellen sich die Frage, wie eine rassismuskritische pädagogische Praxis aussehen kann. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Sprache und wie diese, sowohl gesprochen als auch bildlich, Rassismus reproduzieren und damit verfestigen kann.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 18.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Frauke Eisen
18.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Ringfrei für Rangeleien - Kindern gezielte Möglichkeiten zum Kräfte messen bieten

Ringfrei für Rangeleien – Ringen und Raufen
Im KiTa-Alltag haben wir immer wieder Situationen, in denen die Kinder – nicht nur die Jungen – ihre Kräfte messen wollen. Meist haben wir den Drang, in diese Situationen einzugreifen und die „Kabbeleien“ zu unterdrücken.
Was wäre aber, wenn wir den Kindern im KiTa-Alltag ganz bewusst den Raum geben, um ihre Kräfte zu messen und sich gegenseitig zu vergleichen, natürlich immer mit dem Blick auf die Sicherheit und das Einhalten von Regeln. Und was wäre, wenn die Kinder darüber auch noch lernen, mit ihrer Aggression und Wut umzugehen, ihre Kräfte kennen zu lernen und in Rangeleien ihre Sozialkompetenz zu fördern?!
Wir wollen euch praxiserprobte Spieltipps vorstellen, mit denen Kinder sich körperlich auseinandersetzen, Berührungsängste abbauen und vor allem ihre Grenzen und die der anderen kennen lernen können. Denn wenn man den Kindern in geschütztem Raum die Möglichkeit gibt, sich und ihre Kräfte zu testen und ihnen dabei wichtige Regeln mit an die Hand gibt, kann es auch dazu führen, dass die ungewollten „Kabbeleien“ im Alltag weniger und ganz anders gelöst werden.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 19.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Meike Weichelt
19.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Ein Fest der Sinne - Wahrnehmungsspielideen für den Kita Alltag

Wahrnehmung und Sinnesschulung – Ein Fest für die Sinne
Damit Kinder sich und ihre Umwelt gut entdecken und wahrnehmen können, müssen sie vielfältige Wahrnehmungserfahrungen sammeln. Mit ihnen erforschen sie nicht nur ihre Außenwelt, sondern sie sind auch ein Teil der kindlichen Kommunikation und der Zugang zu ihr.
In den ersten Jahren Lernen die Kinder vor allem über Bewegung und Wahrnehmung sowie durch den Einsatz aller Sinne.
Wir wollen uns gemeinsam angucken, welchen Stellenwert die Wahrnehmungs- und Sinnesschulung einnimmt, wie wichtig Bewegungserfahrungen für die kindliche Entwicklung sind und welcher Zusammenhang auch zu den anderen Kompetenzbereichen besteht. Neben den theoretischen Hintergrundinformationen geht es vor allem um Bewegungs– und Spielideen, die der Wahrnehmungs­förderung dienen und sowohl im Gruppenalltag als auch im Bewegungsraum umsetzbar sind.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 26.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Meike Weichelt
26.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Zertifikatslehrgang zur Fachkraft U3 2024/2025

Zertifikatslehrgang zur Fachkraft U3 2024/2025
Die Weiterbildung zur Fachkraft U3 richtet sich an bereits qualifizierte ErzieherInnen.
Sie umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden an 17 Fortbildungstagen.
Die einzelnen Module sind inhaltlich in sich abgeschlossen. Die einzelnen Module finden in der Regel an 2 Tagen jeden Monat statt
Der Kurs beginnt im November 2024 und endet im Juli 2025
Die erfolgreiche Kursteilnahme bescheinigen wir mit einem Zertifikat. Voraussetzung dafür ist die regelmäßige Kursteilnahme und die Präsentation eines eigenen Praxisprojektes.

Die Abrechnung der Kosten kann über einen Bildungscheck erfolgen.
Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub nach dem Arbeitgeberweiterbildungsgesetz (AWbG) anerkannt.

Fortbildungsinhalte
Diese Weiterbildung wird begleitet von einem interdisziplinären Team aus verschiedenen FachreferentInnen und beinhaltet neben der Vermittlung von theoretischem Grundwissen vor allem die Möglichkeit, das Erlernte durch praktische Einheiten zu vertiefen.

Beginn: Mittwoch, 27.11.2024 09:00 - 18:00 Uhr
Abschluss: Dienstag, 08.07.2025 09:00 - 18:00 Uhr.

Termin:
27.11. und 28.11.2024 - 09:00-18:00 Uhr
09.12. und 10.12.2024 - 09:00 - 18:00 Uhr
13.01. und 14.01.2025 - 09:00 - 16:00 Uhr
18.02. und 19.02.2025 - 09:00 - 16:00 Uhr
04.03. und 05.03.2025 - 09:00 - 18:00 Uhr
07.04. und 08.04.2025 - 09:00 - 18:00 Uhr
19.05. und 20.05.2025 - 09:00 - 18:00 Uhr
02.06. 09.00 - 16:00 Uhr
07.07. und 08.07.2025 - 09:00 - 18:00 Uhr

800,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 27.11.2024
Zeit: 09:00 - 18:00 Uhr
Dozentin: Kathrin Dewender
10.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Gemeinsam sind wir STARK!

Gemeinsame Ziele, Aufgaben oder Herausforderungen erzeugen ein starkes Gemeinschaftsgefühl bei Kindern, das sie aktiv mitgestalten können. In kooperativen Bewegungsspielen finden Sie zahlreiche Gelegenheiten, ihre sozialen Fähigkeiten zu entfalten und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Von einfachen kooperativen Spielen bis hin zu komplexen Gruppenspielen lernen sie Schritt für Schritt, Regeln zu vereinbaren, Kompromisse auszuhandeln und gemeinsam zu agieren.
Taucht ein in ein vielfältiges Repertoire an erprobten Praxisspielen, die speziell für den Einsatz im Kreis, im Gruppenalltag, im Bewegungsraum oder im Freien konzipiert sind. Diese Fortbildung bietet nicht nur theoretische Einblicke in die Bedeutung kooperativer Spiele für die soziale und emotionale Entwicklung von Kindern, sondern auch konkrete Anleitungen und Ideen für die Umsetzung in unterschiedlichen KITA- Umgebungen. Lasst uns gemeinsam die Welt der kooperativen Spiele erkunden und das "WIR Gefühl" in unserer KITA Stärken!

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 03.12.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Meike Weichelt
03.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Erfolgreich schwierige Gespräche führen

Immer wieder, wenn wir mit Menschen zu tun haben - ob im beruflichen Bereich mit Eltern, Kolleginnen oder Mitarbeitenden - kann es passieren, dass wir schwierige Gespräche führen müssen. Das kann uns das Leben ganz schön schwer machen. Denn in der Kommunikation zwischen Menschen geht es um weit mehr als den Austausch von Informationen. Es geht immer auch um eine Beziehungsdefinition - Wer bin ich? - Wer ist der andere? - An diesem Tag wollen wir gemeinsam mögliche Strategien erarbeiten, um entspannter mit solchen Situationen umgehen zu können.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 10.12.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Monika Rust
10.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Entwicklung ist (k)ein Kinderspiel
Die Entwicklung im Krippen- und Kindergartenalter

Die kindliche Entwicklung in den ersten Lebensjahren ist rasant: In keiner anderen Lebensphase lernt der Mensch in so kurzer Zeit so viel Neues. In Konsequenz finden wir in Kitagruppen mit großer Altersmischung ein weites Spektrum an kindlichen Fähigkeiten und Bedarfslagen. Allen Kindern einer Gruppe in ihrer Individualität gerecht zu werden, ist für pädagogische Fachkräfte in altersgemischten Gruppen eine besondere Herausforderung. Diese Fortbildung hilft, die Entwicklung des kindlichen Spiel- und Sozialverhaltens besser zu verstehen. Sie vermittelt entwicklungspsychologische Grundlagen, um auf dieser Basis Ansatzpunkte für die Gestaltung des Gruppenalltags in altersgemischten Gruppen zu entwickeln. Dem kollegialen Austausch kommt dabei besondere Bedeutung zu.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 10.12.2024
Zeit: 09:00 - 16:45 Uhr
Dozentin: Kathrin Dewender
10.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Stressbewältigung & Selbstfürsorge für Kita-Leitungen

Die Teilnehmenden lernen in dieser Fortbildung:
- Wege zur Stressreduzierung im Leitungsalltag
- Einführung in das Selbstcoaching & Ansätze zur Prävention von Burn-out
- Aufgabendelegation und störungsfreie Leitungszeit
- Zeitmanagement mit den richtigen Prioritäten
- Förderung konstruktiver Gesprächskultur
- Energizer für zwischendurch & Entspannungseinheiten
- Methoden zur Kraftschöpfung
- Arbeit mit Leit- und Glaubenssätzen
- Die Fantasiereise als Ausflug zu Kraftquellen
- Meditation & Achtsamkeitsübungen
- Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen
- Die 7 Säulen der Krisenfestigkeit

Sie erhalten ein ausführliches Fortbildungsskript - auch für Ihre eigenständige Vertiefung der Themen und für die Weiterarbeit mit arbeitsentlastenden und energiespendenden Aktivitäten für Ihren anspruchsvollen Leitungsalltag!

100,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 16.12.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Claudia Hennig
17.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Besonders! Klein! Ein Kompaktkurs für pädagogische Fachkräfte in U3-Gruppen

Bildung und Betreuung von Unter-Dreijährigen gehört heute ganz selbstverständlich zum Leistungsspektrum einer Kindertagesstätte und hat in der letzten Dekade erheblich an gesellschaftlicher Akzeptanz gewonnen. Die Bildungsarbeit mit Kleinkindern ist weder leichter noch schwieriger als die "klassische" Kindergartenpädagogik, aber sie ist zweifelfrei grundsätzlich anders. Diese zweitätige Fortbildung führt in die Grundlagen der Bildungsarbeit mit Unter-Dreijährigen ein, erklärt wichtige Entwicklungsschritte im Kleinkindalter und vermittlet praxisnahes Handlungswissen für Fachkräfte, die in U3-Gruppen arbeiten.

100,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 16.12.2024
Zeit: 09:00 - 16:45 Uhr
Dozentin: Kathrin Dewender
17.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Resilienzpotentiale erkennen-Selbstwirksamkeit stärken

Wie lässt sich der Resilienz-Ansatz in der praktischen Arbeit in Tageseinrichtungen umsetzen?
Resilienzfördernd zu handeln ist in der Regel eine Erleichterung im alltäglichen Umgang mit Kindern und Kollegen*innen. Der "Resilienzblick" richtet die Aufmerksamkeit auf Stärken und Anerkennung und festigt dadurch die seelische Widerstandskraft, sowohl bei Kindern und Eltern, als auch bei Fachkräften.
Ziel ist es Entlastung im alltäglichen Umgang mit schwierigen Situationen zu schaffen, dadurch, dass der Blick auf vorhandene Stärken (eigene und die der Kinder und Eltern) ausgerichtet wird und sich das eigene Handeln dahingehend orientiert.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 05.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Pilar Wulff
05.11.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kinderräume - KinderTräume - Sinnvolle Raumgestaltung im Kindergarten als anregungsreiche Bildungswelt

Zielgruppe: Die Veranstaltung richtet sich an alle pädagogischen Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Familienzentren, die sich aktuelle Informationen und kreative Impulse für Ihre Gruppen/Einrichtungen rund um das Thema Innenraumgestaltung und sinnvolle Raumnutzung wünschen. Kindertageseinrichtungen sind Lebensorte für Kinder, in denen sie einen großen Teil ihrer frühen Kindheit verbringen. Die für die kindliche Entwicklung essenzielle Explorationsphase, in der das Kind seine Umwelt selbstgesteuert entdeckt, erforscht und wahrnimmt, erfordert eine pädagogisch durchdachte Raumwelt, in der das Kind mit seiner Wissbegierde unterstützt und herausgefordert wird. Die Gestaltung und Konzeption der Räumlichkeiten hat in diesem Sinne wichtige Auswirkungen auf die Qualität der pädagogischen Arbeit insgesamt. Diese Orte geben Kindern Geborgenheit und Wohlbefinden. Entwicklungs- und bildungsförderlich ist dabei eine Umgebung, die Vertrautes und Sicheres auf der einen und Neues und Außergewöhnliches auf der anderen Seite vorhält. Den Blick "aufs Ganze" gerichtet, tragen zahlreiche Details dazu bei, dass der Raum für Kinder zu einer umfänglichen und sinnesreichen Erfahrungswelt werden kann, die vielfältige individuelle Herausforderungen (bis zum letzten Kitatag) bietet und sowohl zum Erkunden und Entdecken einlädt. Ordnung, Übersicht und Struktur sind dabei ebenso bedeutsam wie eine Anordnung der Materialien im Raum, die einen "roten Faden" erkennen lassen und zur Orientierung dienen. Ein pädagogisch wertvolles Raumkonzept, das durch bildungs- und sprachanregende Spielarrangements und einer ansprechenden Raumharmonie unter ästhetischen Gesichtspunkten unterstützt wird, ist dabei unerlässlich. Die vorbereitete Umgebung macht Kinder neugierig!

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 08.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Silke Schönrade
08.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Hinsehen und schützen Grundschulung für Erzieherinnen mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Hinsehen und schützen " - unter dieses Leitwort hat das Erzbistum Paderborn seine Anstrengungen und Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gestellt.
Schulungsmaßnahme gemäß der "Ordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und Schutz oder hilfsbedürftigen Erwachsenen "(Präventionsordnung).
Ziel dieser Qualifikationsmaßnahmen ist, Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätige umfangreich über die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt zu informieren. Außerdem soll über eine Sensibilisierung zur Reflexion des eigenen professionellen Handelns eine Kultur der Achtsamkeit etabliert bzw. weiterentwickelt werden.
Weiterhin werden in diesen Schulungen Interventionsempfehlungen für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Für die Durchführung dieser Veranstaltungen hat sich mit Beginn des neuen Fortbildungsjahres in Absprache mit den Trägern folgende Änderung ergeben.
Die Schulungen umfassen demnächst 2 Module:
Das Modul 1 umfasst 8 Zeitstunden (10 UE) und findet als Präsenzveranstaltung statt. Das Modul 2 wird anschließend online durchgeführt und umfasst 4 Zeitstunden (6UE). Beide Module werden durch Dozierende begleitet.
Nach der Teilnahme an beiden Modulen erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

41,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 29.10.2024
Zeit: 08:30 - 17:30 Uhr
Dozentin: Christiane Köhne
05.11.2024

Noch 4 freie Plätze

Hinsehen und schützen Grundschulung für Erzieherinnen mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Hinsehen und schützen " - unter dieses Leitwort hat das Erzbistum Paderborn seine Anstrengungen und Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gestellt.
Schulungsmaßnahme gemäß der "Ordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und Schutz oder hilfsbedürftigen Erwachsenen "(Präventionsordnung).
Ziel dieser Qualifikationsmaßnahmen ist, Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätige umfangreich über die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt zu informieren. Außerdem soll über eine Sensibilisierung zur Reflexion des eigenen professionellen Handelns eine Kultur der Achtsamkeit etabliert bzw. weiterentwickelt werden.
Weiterhin werden in diesen Schulungen Interventionsempfehlungen für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Für die Durchführung dieser Veranstaltungen hat sich mit Beginn des neuen Fortbildungsjahres in Absprache mit den Trägern folgende Änderung ergeben.
Die Schulungen umfassen demnächst 2 Module:
Das Modul 1 umfasst 8 Zeitstunden (10 UE) und findet als Präsenzveranstaltung statt. Das Modul 2 wird anschließend online durchgeführt und umfasst 4 Zeitstunden (6UE). Beide Module werden durch Dozierende begleitet.
Nach der Teilnahme an beiden Modulen erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

41,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 30.10.2024
Zeit: 08:30 - 17:30 Uhr
Dozentin: Christiane Köhne
06.11.2024

Noch 10 freie Plätze

Hinsehen und schützen Grundschulung für Erzieherinnen mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Hinsehen und schützen " - unter dieses Leitwort hat das Erzbistum Paderborn seine Anstrengungen und Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gestellt.
Schulungsmaßnahme gemäß der "Ordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und Schutz oder hilfsbedürftigen Erwachsenen "(Präventionsordnung).
Ziel dieser Qualifikationsmaßnahmen ist, Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätige umfangreich über die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt zu informieren. Außerdem soll über eine Sensibilisierung zur Reflexion des eigenen professionellen Handelns eine Kultur der Achtsamkeit etabliert bzw. weiterentwickelt werden.
Weiterhin werden in diesen Schulungen Interventionsempfehlungen für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Für die Durchführung dieser Veranstaltungen hat sich mit Beginn des neuen Fortbildungsjahres in Absprache mit den Trägern folgende Änderung ergeben.
Die Schulungen umfassen demnächst 2 Module:
Das Modul 1 umfasst 8 Zeitstunden (10 UE) und findet als Präsenzveranstaltung statt. Das Modul 2 wird anschließend online durchgeführt und umfasst 4 Zeitstunden (6UE). Beide Module werden durch Dozierende begleitet.
Nach der Teilnahme an beiden Modulen erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

41,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 12.11.2024
Zeit: 08:30 - 17:30 Uhr
Dozentin: Christiane Köhne
19.11.2024

Noch 7 freie Plätze

Hinsehen und schützen Grundschulung für Erzieherinnen mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Hinsehen und schützen " - unter dieses Leitwort hat das Erzbistum Paderborn seine Anstrengungen und Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gestellt.
Schulungsmaßnahme gemäß der "Ordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und Schutz oder hilfsbedürftigen Erwachsenen "(Präventionsordnung).
Ziel dieser Qualifikationsmaßnahmen ist, Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätige umfangreich über die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt zu informieren. Außerdem soll über eine Sensibilisierung zur Reflexion des eigenen professionellen Handelns eine Kultur der Achtsamkeit etabliert bzw. weiterentwickelt werden.
Weiterhin werden in diesen Schulungen Interventionsempfehlungen für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Für die Durchführung dieser Veranstaltungen hat sich mit Beginn des neuen Fortbildungsjahres in Absprache mit den Trägern folgende Änderung ergeben.
Die Schulungen umfassen demnächst 2 Module:
Das Modul 1 umfasst 8 Zeitstunden (10 UE) und findet als Präsenzveranstaltung statt. Das Modul 2 wird anschließend online durchgeführt und umfasst 4 Zeitstunden (6UE). Beide Module werden durch Dozierende begleitet.
Nach der Teilnahme an beiden Modulen erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

41,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 13.11.2024
Zeit: 08:30 - 17:30 Uhr
Dozentin: Christiane Köhne
20.11.2024

Noch 9 freie Plätze

Hinsehen und schützen Grundschulung für Erzieherinnen mit der Verpflichtung des Selbststudiums oder der zusätzlichen Teamschulung

Hinsehen und schützen " - unter dieses Leitwort hat das Erzbistum Paderborn seine Anstrengungen und Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gestellt.
Schulungsmaßnahme gemäß der "Ordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und Schutz oder hilfsbedürftigen Erwachsenen "(Präventionsordnung).
Ziel dieser Qualifikationsmaßnahmen ist, Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätige umfangreich über die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt zu informieren. Außerdem soll über eine Sensibilisierung zur Reflexion des eigenen professionellen Handelns eine Kultur der Achtsamkeit etabliert bzw. weiterentwickelt werden.
Weiterhin werden in diesen Schulungen Interventionsempfehlungen für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Für die Durchführung dieser Veranstaltungen hat sich mit Beginn des neuen Fortbildungsjahres in Absprache mit den Trägern folgende Änderung ergeben.
Die Schulungen umfassen demnächst 2 Module:
Das Modul 1 umfasst 8 Zeitstunden (10 UE) und findet als Präsenzveranstaltung statt. Das Modul 2 wird anschließend online durchgeführt und umfasst 4 Zeitstunden (6UE). Beide Module werden durch Dozierende begleitet.
Nach der Teilnahme an beiden Modulen erhalten die Teilnehmenden eine Bescheinigung.

41,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 26.11.2024
Zeit: 08:30 - 17:30 Uhr
Dozentin: Christiane Köhne
28.11.2024

Noch 12 freie Plätze

Sprachlos?! - Sexualpädagogik in der Kindertageseinrichtung
- Vertiefungsschulung sexualisierte Gewalt

So aufgeklärt wir heute sind, das Thema kindliche Sexualität bleibt im Kindergartenalltag für Fachkräfte mit vielen Unsicherheiten behaftet. Welche Rolle spielt Sexualität im Kita-Alltag und wie begegnen wir ihr professionell? Wo fängt der Spaß an und wo hört er definitiv auf? Wie entwickelt sich die kindliche Sexualität? Und: Wie sprechen wir über Sexualität - untereinander, mit Kindern und mit Eltern?
Diese Fortbildung schaut hin, klärt auf, regt zur Reflektion des eigenen Verhaltens an und leistet einen praxisnahen Beitrag zur Entwicklung eines sexualpädagogischen Konzeptes in der Tageseinrichtung.
Ziel aller Bemühungen soll es sein, die kindliche Entwicklung besser zu verstehen, den Schutz des Kindes zu gewährleisten und das Kind bei der Entwicklung einer selbstbestimmten Sexualität bestmöglich zu unterstützen.

27,50 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 12.12.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Kathrin Dewender
12.12.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kultur der Achtsamkeit - Vertiefungsschulung sexualisierte Gewalt

Um die Nachhaltigkeit der Prävention sexualisierter Gewalt zu sichern, sieht die Präventionsordnung spätestens nach 5 Jahren den Besuch einer Vertiefungsveranstaltung vor. Entsprechend wird in dieser Fortbildung der Inhalt der Grundschulung noch einmal aufgefrischt. Selbstverständlich kann dabei auf die Bedürfnisse und konkreten Fragestellungen der Teilnehmer*innen eingegangen werden. Wir befassen uns außerdem mit den verschiedenen Bausteinen des institutionellen Schutzkonzeptes, sowie den Möglichkeiten zur Umsetzung. Besonders berücksichtigt werden die Beteiligung unterschiedlicher Zielgruppen sowie interkulturelle Aspekte in der Präventionsarbeit.

27,50 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb an der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 07.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Ute Arens
07.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Vertiefung der Grundlagen "Macht und Sexualität" - Vertiefungsschulung sexualisierte Gewalt

Macht und Sexualität - zwei Themenbereiche, die nur bedingt sprachfähig sind und häufig einem Tabu unterliegen. Aber es sind auch zwei Bereiche, über die gesprochen werden muss, wenn wir präventiv arbeiten und Kinder schützen wollen. In dieser Veranstaltung beschäftigen wir uns mit Macht und Gewalt sowie mit Strategien von Täterinnen und Tätern. Wir schauen uns Risikofaktoren aber auch Schutzfaktoren mit Blick auf die Kinder, die Familien und auch Einrichtungen an.

27,50 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb An der Ruhr
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Beginn: 08.10.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Ute Arens
08.10.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Online-Kurs: People Pleaser - Wenn Du immer nett bist, nimmt man Dich nicht ernst

In diesem Seminar lernen Sie, Ihre übertriebene Freundlichkeit abzulegen, Hintergründe zu verstehen und lernen, Nein zu sagen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Zudem gibt es einen kleinen spielerischen Einblick in Schlagfertigkeitstechniken.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: Online
Beginn: 18.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:30 Uhr
Dozentin: Flipchart, Moderationskoffer, Stellwand, Beamer, T Durdane Meyer-Boland
18.11.2024

Noch 15 freie Plätze

Online-Kurs: Fit für den Arbeitstag? Tabu Wechseljahre - Als moderne Frau informiert und selbstbestimmt die zweite Lebenshälfte gestalten

Für alle Frauen ab 30 Jahren, die sich über die Wechseljahre informieren, sich selbst aus der Tabu-Zone shiften und ihrer zweiten Lebenshälfte gelassen und selbstbestimmt entgegen sehen wollen.
Dieser Online-Kurs bietet Frauen die Möglichkeit, sich umfassend über die Wechseljahre zu informieren und neue Perspektiven zu gewinnen. Viele Frauen haben falsche Vorstellungen von den Wechseljahren und fühlen sich unsicher und unwohl in dieser Phase ihres Lebens. Der Kurs hilft dabei, die Beschwerden der Wechseljahre zu identifizieren und zeigt Möglichkeiten auf, wie Frauen aktiv etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun können. Selbstbestimmt und informiert können Frauen auch in der zweiten Lebenshälfte noch leistungsfähig und attraktiv sein.

50,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: Online
Beginn: 09.11.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Nadja Müller-Pieper
09.11.2024

Noch 14 freie Plätze