Kursdetails

Steppdecke und Gladiolen – von der Selbstverständlichkeit der Endlichkeit
Theaterstück

Noch 10 freie Plätze

Kursnr. O50KBLT008
Beginn Freitag, 22.03.2024, 18:00 - 19:30 Uhr
Dauer 1 Termin, 2 UE
Kursort Paderborn
Gebühr Die Kosten der Veranstaltung werden durch das Erzbistum Paderborn, das Land NRW und durch die Hospizdienste getragen und sind dadurch gebührenfrei. Die Hospizdienste freuen sich über Spenden am Kursabend.
Teilnehmer 6 - 40
Für Rückfragen Astrid Fichtner-Wienhues
05251 689858-10
paderborn@kefb.de

Kursbeschreibung

Keiner kommt hier lebend raus. Aber das will keiner hören. Wir sind sehr geschickt darin, wegzuhören. In diesem Stück geht es darum, hinzuhören und hinzuschauen, wenn dem Tod in verschiedenen Szenen die Bühne bereitet wird. Mit Humor und Poesie oder auch mit überbordendem Pragmatismus.
Da ist zum Beispiel die Friedhofswärterin, die für alles eine Lösung hat: Seien es die Gänge bei der Beerdigung oder auch die Vorsorge für das perfekte Grab.
Oder die Klinikclownin, die genau weiß, was bleibt und was nicht und Tipps gibt für's schöne Sterben.
Oder die Tänzerin, die sich auf einen Tango mit dem Tod einlässt.
In sowohl berührenden wie auch komischen Szenen erzählt "Steppdecke und Gladiolen" von unserem Umgang und Nicht-Umgang mit dem Tod. Im Anschluss sind die Teilnehmenden zum Austausch eingeladen.

Im Rahmen des Aktionsmonats "Mitten im Leben - Abschiede gestalten" in Kooperation mit dem Ambulanten Hospizdienst Tobit, dem Ambulanten Hospizdienst St. Johannisstift e.V. und dem VKA AchtsamZeit Hospizdienst.

Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Reumontstr. 34
33102 Paderborn
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum
22.03.2024
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Reumontstr. 34, 33102 Paderborn



Kurs teilen: