Suchergebnis
Es wurden folgende Kurse/Veranstaltungen gefunden:





kefb-karte An der Ruhr Südwestfalen Ostwestfalen

Kurse pro Seite:  
0,00 €
Ort: Bad Berleburg - FZ Blauland
Am Grünen
57319 Bad Berleburg
Beginn: 19.04.2024
Zeit: 08:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Nina Buttler
19.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum,

Kidix 1. Lebensjahr

KIDIX
Kinderzeit: selbständiges Erforschen von unterschiedlichen Materialien, Experimentieren und Entdecken im Spiel mit anderen Kindern.
Elternzeit: Erfahrungsaustausch und Anregungen zur Gestaltung von Erziehung, Familie und Alltag, Unterstützung durch die Kursleitung, Beobachten und Entdeckung des eigenen Kindes.
Gemeinsame Zeit: miteinander und voneinander lernen und durch alters- und entwicklungsgerechte Spiel- und Aktivitätsanregungen.
Ort: Familienzentrum Kreuztal Mitte, Hagener Str. 57223 Kreuztal, Tel. 02732-21056

Elternstart wird gefördert durch das Land NRW und ist daher kostenfrei.
Ort: Familienzentrum Kreuztal Mitte
Hagener Str. 26
57223 Kreuztal
Beginn: 19.04.2024
Zeit: 10:00 - 11:30 Uhr
Dozentin: Antje Rath
20.06.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!
Anmeldung bei Frau Rath: rathaushaus@online.de

Pflegekurs für Nachbarschaftshelfer*innen

Sie möchten sich im Rahmen der Nachbarschaftshilfe engagieren oder engagieren sich schon? Viele Pflegebedürftige erhalten im Alltag bereits Unterstützung von Nachbarn, Bekannten oder Haushaltshilfen.
Bislang konnten diese Hilfeleistungen nicht mit den Pflegekassen über den Entlastungsbetrag von 125,-Euro im Monat genutzt werden.
Seit dem 01.01.2019 hat der Gesetzgeber in NRW eine Möglichkeit geschaffen, dass diese Hilfen mit den Pflegekassen abgerechnet werden können.
Um diesen Betrag nutzen zu können, muss die helfende Person eine Schulung im Rahmen eines Pflegekurses nach § 45 SGBXI absolvieren. Das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Südwestfalen bietet in Koorperation mit den GFO Kliniken Südwestfalen und der AOK NordWest einen solchen kostenfreien Kurs an.

0,00 €
Ort: Lennestadt Meggen AWO Meggen
Meggener Str. 37
57368 Lennestadt
Beginn: 19.04.2024
Zeit: 15:30 - 14:30 Uhr
Dozentin: Pelagia Kucia
20.04.2024

Noch 12 freie Plätze

0,00 €
Ort: Online-Kurs
Online
Beginn: 19.04.2024
Zeit: 18:00 - 16:45 Uhr
Dozentin: Martina Detert
20.04.2024

Keine Anmeldung möglich Kurs ist Bestandteil der Tageselternqualifizierung O10AABT100

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Burbach Malteser extern Eltherm Production GmbH
Ernst-Heinkel-Straße
57299 Burbach
Beginn: 20.04.2024
Zeit: 08:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
20.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Erste Hilfe Bildungseinrichtungen

Kursinhalt:

- Teilnehmer für die Aufgabe als Ersthelfer motivieren,
- Handlungsbarrieren erkennen und beseitigen,
- Kenntnisse der Rettungskette erlernen,
- Vermittlung von Fachwissen zur Erkennung von Notfällen,
- Simulation zum sicheren Umgang mit dem Notfallpatienten

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Siegen Malteser Familienbüro Siegen
Weidenauer Straße 215
57076 Siegen
Beginn: 20.04.2024
Zeit: 09:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
20.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Klara von Assisi - gestern und heute

Die KFD Elspe lädt zu einer Führung zu Stationen aus dem Leben und Wirken der Heiligen Klara von Assisi ein. Dazu werden verschiedene Stationen des Klara v. Assisi Weges begangen und erläutert.

1.Station: Das Leben und Wirken der Hl. Klara von Assisi

Welche Impulse kann die Hl. Klara insbesondere Frauen der heutigen Zeit geben?


2. Station : Gottvertrauen

Klara v. Assisi schenkt Gott ein geradezu grenzenloses Vertrauen. Das Gebet ist für Sie die kraftvollste Möglichkeit, sich bittend und fürsprechend an Gott zu wenden .

Wir übertragen diese Fragen ins Heute: Ist Gottvertrauen haben für uns noch zeitgemäß? Wie sieht es mit meiner Gebetspraxis aus?

3.Station: Armut und Christusnachfolge

Armut und Christusnachfolge sind die Grundlagen klarianischen Lebens. Ohne materielle Sicherheit folgte Klara mit Ihrer Gemeinschaft „arm dem armen Christus“ noch in Solidarität mit den Bedürftigen.

Welche Bedeutung hat der Begriff „ Armut“ für uns? Was meinen wir, wenn wir von einem „einfachen Lebensstil“ sprechen?

4.Station: Spiegel

In vielen Schriften der Hl. Klara taucht das Motiv des Spiegels auf. Für sie ist Jesus Christus der „Spiegel ohne Makel“, Beispiel und Weg. Klara will durch ihre Lebensweise Spiegel und Beispiel für die Welt sein .

Was spiegele ich meinen Mitmenschen?

Sind wir als Christinnen u. Christen Spiegel und Beispiel füreinander und für die Welt?

5.Station: Vision

Klara und Franziskus wollten die Kirche ihrer Zeit erneuern. Klara geht ihren eigenen Weg im Hören auf die Kirche aber in Kritischer Solidarität. Dabei traut sie ihrer innersten Intuition und glaubt daran, dass Gott Sie und Ihre Gemeinschaft zum Ziel führen wird.

Wie stehe ich zur Kirche? In kritischer Solidarität oder eher in kritischer Distanz? Was ist mein Wunsch für die Kirche von Heute?



Die Führung endet mit einer gemeinsamen Reflexion des Weges und mit einem gemeinsamen Gebet.

0,00 €
Ort: Lennestadt Elspe Kirche
Beginn: 20.04.2024
Zeit: 11:00 - 14:30 Uhr
Dozentin: Birgit Halbe
20.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung im Internet nicht möglich

Klara von Assisi - gestern und heute

Die KFD Elspe lädt zu einer Führung zu Stationen aus dem Leben und Wirken der Heiligen Klara von Assisi ein. Dazu werden verschiedene Stationen des Klara v. Assisi Weges begangen und erläutert.

1.Station: Das Leben und Wirken der Hl. Klara von Assisi

Welche Impulse kann die Hl. Klara insbesondere Frauen der heutigen Zeit geben?


2. Station : Gottvertrauen

Klara v. Assisi schenkt Gott ein geradezu grenzenloses Vertrauen. Das Gebet ist für Sie die kraftvollste Möglichkeit, sich bittend und fürsprechend an Gott zu wenden .

Wir übertragen diese Fragen ins Heute: Ist Gottvertrauen haben für uns noch zeitgemäß? Wie sieht es mit meiner Gebetspraxis aus?

3.Station: Armut und Christusnachfolge

Armut und Christusnachfolge sind die Grundlagen klarianischen Lebens. Ohne materielle Sicherheit folgte Klara mit Ihrer Gemeinschaft „arm dem armen Christus“ noch in Solidarität mit den Bedürftigen.

Welche Bedeutung hat der Begriff „ Armut“ für uns? Was meinen wir, wenn wir von einem „einfachen Lebensstil“ sprechen?

4.Station: Spiegel

In vielen Schriften der Hl. Klara taucht das Motiv des Spiegels auf. Für sie ist Jesus Christus der „Spiegel ohne Makel“, Beispiel und Weg. Klara will durch ihre Lebensweise Spiegel und Beispiel für die Welt sein .

Was spiegele ich meinen Mitmenschen?

Sind wir als Christinnen u. Christen Spiegel und Beispiel füreinander und für die Welt?

5.Station: Vision

Klara und Franziskus wollten die Kirche ihrer Zeit erneuern. Klara geht ihren eigenen Weg im Hören auf die Kirche aber in Kritischer Solidarität. Dabei traut sie ihrer innersten Intuition und glaubt daran, dass Gott Sie und Ihre Gemeinschaft zum Ziel führen wird.

Wie stehe ich zur Kirche? In kritischer Solidarität oder eher in kritischer Distanz? Was ist mein Wunsch für die Kirche von Heute?



Die Führung endet mit einer gemeinsamen Reflexion des Weges und mit einem gemeinsamen Gebet.

0,00 €
Ort: Lennestadt Elspe Kirche
Beginn: 20.04.2024
Zeit: 14:00 - 17:30 Uhr
Dozentin: Dorothea - Maria Happe
20.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung im Internet nicht möglich

0,00 €
Ort: Ev. Familienzentrum Sternenzelt
Südstr. 9
57258 Freudenberg
Beginn: 21.04.2024
Zeit: 09:00 - 15:00 Uhr
Dozent: Markus Stahl
21.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich! Bitte wenden Sie sich an das Familienzentrum 0271-44840

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Siegen Malteser Hilfsdienst
Leimbachstr. 10
57074 Siegen
Beginn: 22.04.2024
Zeit: 08:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
22.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Erste Hilfe am Kind

Die Teilnehmenden erlernen die Behandlung typischer Notfälle im Säuglings- und Kindesalter. Daneben geht es um Einübung wichtiger Hilfsmaßnahmen bei Notfällen - Information über die Behandlung u. a. von Verletzungen/ Wunden, Verbrennungen, Knochenbrüchen, Schockzuständen usw. und um Informationen über Erkrankungen im Kindesalter und die Möglichkeiten der Verhütung von Unfällen

Die Kursgebühr wird gefördert durch das Familienzentrum.
Ort: FZ St. Nikolaus
Auf dem Mühlenberg 11
59872 Meschede Freienohl
Beginn: 22.04.2024
Zeit: 16:00 - 19:45 Uhr
Dozent: Sascha Brumberg
22.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum

0,00 €
Ort: kefb Südwestfalen, Geschäftsstelle Olpe
Bruchstraße 53
57462 Olpe
Beginn: 22.04.2024
Zeit: 08:00 - 12:00 Uhr
22.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich! Der Kurs ist belegt.

0,00 €
Ort: kefb Südwestfalen, Geschäftsstelle Olpe
Bruchstraße 53
57462 Olpe
Beginn: 23.04.2024
Zeit: 08:30 - 13:30 Uhr
Dozentin: Ronja Wenzel
24.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Siegen Universität
Am Eichenhang 50
57076 Siegen
Beginn: 23.04.2024
Zeit: 08:30 - 12:30 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
24.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war -
Sinnesförderung nach Maria Montessori

Maria Montessori erkannte als Ärztin und Pädagogin die hervorragende Bedeutung der Sinnestätigkeit für die geistige und motorische Entwicklung des Kindes.

Sinnliche Wahrnehmung in Form von Be-greifen ist Grundvoraussetzung des Lernens.

Die Fortbildung vermittelt Grundlagen der Sinneswahrnehmung. Umfangreiche und verschiedenartige Sinnesmaterialien werden vorgestellt. Außerdem werden vielfältige Anregungen zum selbst Erstellen geeigneter Materialien gegeben.

55,00 € Die Kursgebühr enthält keine Umsatzsteuer (steuerfreier Umsatz gem. § 4 Nr. 22a UStG.)
Ort: kefb Südwestfalen, Geschäftsstelle Olpe
Bruchstraße 53
57462 Olpe
Beginn: 23.04.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Christiane Schöttes
23.04.2024

Noch 9 freie Plätze

KinderNotfallTraining

Die Teilnehmenden erlernen die Behandlung typischer Notfälle im Säuglings- und Kindesalter. Daneben geht es um Einübung wichtiger Hilfsmaßnahmen bei Notfällen - Information über die Behandlung u. a. von Verletzungen/ Wunden, Verbrennungen, Knochenbrüchen, Schockzuständen usw. und um Informationen über Erkrankungen im Kindesalter und die Möglichkeiten der Verhütung von Unfällen

0,00 €
Ort: FZ Casa Magnus Marsberg
Am Burghof 5
34431 Marsberg
Beginn: 23.04.2024
Zeit: 17:00 - 20:45 Uhr
Dozent: Sascha Brumberg
23.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum

Betrieblicher Pflege-Guide

Qualifizierung zum betrieblichen Pflege-Guide
Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ist eine große Herausforderung. Aufgrund der wachsenden Anzahl pflegebedürftiger Menschen, ist davon auszugehen, dass das Thema in Zukunft noch präsenter wird.
Die Pflegebedürftigkeit eines nahen Angehörigen trifft Beschäftigte häufig unvorbereitet. Im Hinblick auf die demografische Entwicklung und die damit verbundenen Folgen für Unternehmen ist aktives Handeln gefragt.
Inhalte der Qualifizierungsmaßnahme:
-Vom Helfen zum Pflegen-typische Belastungen für pflegende Angehörige
-Gesetzliche Regelungen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf
-Tragfähige Pflegearrangements-Arbeiten mit Fallbeispielen
-Rolle des Pflege-Guide im Unternehmen
-Stärkung der kommunikativen Fähigkeiten un der Beratungskompetenz
-Strategien für die Rolle des Pflege-Guides in einer pflegesensiblen /lebensphasengerechten Unternehmenskultur
-Intregration des Betrieblichen Pflege-Guides in das Gesundheitsmanagment und die Personalpolitik des Unternehmens

0,00 €
Ort: Online-Kurs
Online
Beginn: 23.04.2024
Zeit: 17:00 - 19:15 Uhr
Dozentin: Claudia Hufnagel
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich

0,00 €
Ort: Online-Kurs
Online
Beginn: 23.04.2024
Zeit: 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Margret Dick
23.04.2024

Noch 0 freie Plätze

0,00 €
Ort: Familienzentrum Rudersdorf Gernsdorf
Auf dem Haaren 13
57234 Wilnsdorf
Beginn: 23.04.2024
Zeit: 19:00 - 20:30 Uhr
Dozentin: Petra Noppe
23.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung im Familienzentrum

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Kreuztal Malteser AWO Haus Buschhütten
Karl-Carstens-Weg 10
57223 Kreuztal
Beginn: 24.04.2024
Zeit: 13:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
24.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Die Kursgebühr wird gefördert durch das Familienzentrum.
Ort: Familienzentrum KG Schatzkiste
Auf der Ennest 33
57368 Lennestadt
Beginn: 24.04.2024
Zeit: 14:30 - 16:45 Uhr
Dozentin: Andrea Thielmann
24.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum 02723-67348

0,00 €
Ort: Evg. Familienzentrum Rabennest
Am Freibad 16
57250 Netphen
Beginn: 24.04.2024
Zeit: 16:30 - 17:30 Uhr
Dozentin: Kristin Berghäuser
22.05.2024

Noch 16 freie Plätze

Von Hochsensibilität und gefühlsstarken Kindern

Von Hochsensibilität und gefühlsstarken Kindern
Gibt es Situationen in denen sie sich einfach nur überfordert fühlen? In denen sie nicht so recht wissen, ob mit Ihnen oder ihrem Kind irgendetwas nicht stimmt? Die (Erziehungs-) Wissenschaft ist aktuell geprägt von zwei scheinbar neuen Phänomenen Hochsensibilität und Gefühlsstarke Kinder. In diesem Vortrag erfahren sie, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt, ob es auf ihr Kind zutreffen könnte oder welche anderen Ursachen es geben könnte, dass sie ein bestimmtes Verhalten mehr als erträglich fordert

0,00 €
Ort: Kita Pusteblume
Alt Hüsten 18-20
59759 Arnsberg
Beginn: 24.04.2024
Zeit: 17:00 - 19:15 Uhr
Dozentin: Janine Bitter
24.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum

Ich will aber...

Warum unsere Kinder uns mit ihrem Verhalten nicht ärgern wollen.

Jeder von Ihnen kennt sicher den Satz ihrer Kinder "ICH WILL ABER"
viel schlimmer vielleicht noch "ICH WILL ABER NICHT"
Völlig verständlich, dass Sie dieser Satz auf die Palme bringt. Doch warum tun unsere Kinder das? Möchten sie uns bewusst ärgern?
Streiten sie so gerne, weil sie uns nicht leiden mögen? Die Antwort ist ganz klar: NEIN.

Dieser Vortrag gibt Aufschluss darüber, Wie und welche Konfliktsituationen entstehen und
wieso unsere Kinder dabei nicht immer kooperativ handeln können.
Altersunabhängig

0,00 €
Ort: Kita Indianerland
Im Weizenfeld 33
59514 Welver
Beginn: 24.04.2024
Zeit: 19:00 - 21:15 Uhr
Dozentin: Carola Schmidt-Schröder
24.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum

Schulfähigkeit - Schulreife

Der Übergang vom Kindergarten zur Grundschule bedeutet für das Kind eine große Umstellung. Plötzlich muss das Kind still sitzen und zuhören, sich in ein Gespräch einbringen und selbstständig Aufgaben bewältigen.
Sie können Ihr Kind bei dieser Umstellung mit kleinen Tricks unterstützen und ihm so den Schulanfang erleichtern. Die Unsicherheit der Eltern bezüglich der erforderlichen Entwicklung ihres Kindes wird thematisiert. Dabei wird die Motivation der Eltern aufgegriffen, z. B. Wie kann ich meinem Kind in der Schule helfen, damit der Schulstress erst gar nicht aufkommt oder aktiv bewältigt werden kann.

0,00 €
Ort: Kath. Kita Christkönig
Silmecke 11
59846 Sundern
Beginn: 24.04.2024
Zeit: 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Wilfried Frintrop
24.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum

Schwierige Elterngespräche - professionell geführt
Grundlagen der Gesprächsführung und Kommunikation im beruflichen Alltag

Gespräche mit Eltern sind wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen. Es werden Informationsgespräche, Beratungsgespräche und Konfliktgespräche geführt.
Gespräche, die eine gravierende Entwicklungsverzögerung, ein besonders auffälliges Verhalten oder eine mögliche Kindeswohlgefährdung zum Inhalt haben, sind nicht leicht zu führen. Erschwerend kommt oft noch hinzu, dass die Eltern aus einem anderen Kulturkreis kommen, Probleme haben sich sprachlich zu äußern, bzw. dem Gesprächsverlauf nicht folgen können.
All diese Gespräche brauchen eine sorgfältige und intensive Vorbereitung. Für ein gelingendes Gespräch sind die Begrüßung, eine angenehme Atmosphäre ebenso wichtig, wie ein annehmender, wertschätzender und den Eltern zugewandter Umgang.
Während des Gesprächs ist es unabdingbar, dass kurze, verständliche und deutliche Aussagen zum jeweiligen Anliegen seitens der pädagogischen Fachkraft getroffen werden.
An konkreten Beispielen aus Ihrem Kindergartenalltag werden wir gemeinsam Strategien und Kommunikationsformen einüben.
Grundlagen hierfür sind Elemente aus der Gesprächstherapie nach Carl Rogers und der Allgemeinen Psychologie der Kommunikation von Friedemann von Schulz von Thun.

60,00 € Die Kursgebühr enthält keine Umsatzsteuer (steuerfreier Umsatz gem. § 4 Nr. 22a UStG.)
Ort: kefb Südwestfalen, Geschäftsstelle Arnsberg
Hellefelder Straße 15
59821 Arnsberg
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 09:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Regina Viecenz
25.04.2024

Noch 3 freie Plätze

Kirchenführung - Das neue Altarbild in Drolshagen
Erklärungen - Hintergründe

Msgr. Schröder bringt den Teilnehmern das Bild in seinen
Ausführungen näher. Ein Leitfaden ist auch der Flyer über das
Altarbild. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, im
Gespräch das Verständnis für das Kunstwerk zu vertiefen.

0,00 €
Ort: St. Clemens Pfarrkirche Drolshagen
Kirchplatz
57489 Drolshagen
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 16:00 - 17:30 Uhr
Dozent: Msgr. Bernhard Schröder
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Kreuztal Malteser extern Schützenkameradschaft Kreuztal
In der Dornhecke
57223 Kreuztal
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 17:00 - 21:00 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Reisebericht aus der Ukraine - Hilfe und Begegnung mit den Menschen

Seit zwei Jahren herrscht Krieg in der Ukraine, die Menschen vor Ort leiden. Eine Gruppe aus Olsberg hat sich mit Hilfsgütern auf den Weg dorthin gemacht - und es wird nicht ihre letzte Reise in das Kriegsgebiet gewesen sein. Von ihren Reiseeindrücken berichten Pfarrer Klaus Engel, Gerda van Egmond, Jan van Egmond, Elisabeth Hoffmann-Weber und Heinrich Weber. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion.

0,00 €
Ort: Bruchhausen Kath. Pfarrheim
59939 Olsberg
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 19:00 - 21:15 Uhr
Dozent: Klaus Engel
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich! Bitte wenden Sie sich an Herrn Heinrich Weber, Olsberg unter 02962 4693

Weil Gott es so will!

Das von Sr. Philippa Rath OSB herausgegebene Buch "Weil Gott es so will" räumte Anfang des Jahres endgültig mit der Vorstellung auf, dass es keine Frauen gibt, die eine priesterliche Berufung verspüren.
Dazu hat sie 150 bewegende Lebenszeugnisse aus dem deutschsprachigen Raum gesammelt. Sie zeugen von der Leidenschaft, aber auch vom Leidensdruck, diese Berufung leben zu dürfen.
Vortrag mit anschließender Diskussion.

0,00 €
Ort: Geistliches Zentrum Kohlhagen
Kohlhagen 2
57399 Kirchhundem
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Philippa Rath
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich

0,00 €
Ort: Online-Kurs
Online
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Stefanie Rolfes
25.04.2024

Noch 0 freie Plätze

Schlaf, Kindlein schlaf......

Viele Kinder haben Probleme beim Einschlafen oder schlafen nicht durch. Sie stehen immer wieder auf, müssen zur Toilette, etwas trinken oder unbedingt noch etwas erzählen; benötigen Mama oder Papa zum Einschlafen. Sie äußern Ängste vor dem Dunkeln, vor Einbrechern, vor wilden Tieren oder Gespenstern. Sie diskutieren darüber, warum sie jetzt schon schlafen müssen und Mama und Papa noch aufbleiben dürfen. Sie werden nachts wach, haben Albträume, können nicht wieder einschlafen, machen die Nacht zum Tage oder kommen zu Mama und Papa ins Bett.
Aber wie schlafen Kinder überhaupt? Warum fällt es ihnen so schwer, alleine zu schlafen?
Wann können Kinder durchschlafen? Wie können wir erholsame Nächte für alle Familienmitglieder fördern?
Und welche Vor- und Nachteile gibt es, wenn Kinder alleine oder im Zimmer der Eltern schlafen?
Kaum ein Thema beschäftigt Eltern so sehr wie das Thema Schlaf. Antworten auf all diese und weitere Fragen werden in diesem Elternabend geliefert.
Der Abend wird Tipps und Anregungen geben und dabei genügend Raum für Fragen lassen.

0,00 €
Ort: Ev. Kita Johanna Volke
Lohner Höhe 3-5
59505 Bad Sassendorf
Beginn: 25.04.2024
Zeit: 20:00 - 22:15 Uhr
Dozentin: Carola Schmidt-Schröder
25.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum

Erste Hilfe Bildungseinrichtungen

Kursinhalt:

- Teilnehmer für die Aufgabe als Ersthelfer motivieren,
- Handlungsbarrieren erkennen und beseitigen,
- Kenntnisse der Rettungskette erlernen,
- Vermittlung von Fachwissen zur Erkennung von Notfällen,
- Simulation zum sicheren Umgang mit dem Notfallpatienten

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Siegen AWO Kita Zeil
Zeil 25
57080 Siegen
Beginn: 26.04.2024
Zeit: 08:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
26.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Die Kursgebühr wird gefördert durch das Familienzentrum.
Ort: Hof Stracke
Auf dem Wigger 2
57489 Drolshagen-Iseringhausen
Beginn: 26.04.2024
Zeit: 14:30 - 16:45 Uhr
Dozentin: Jessica Stracke
26.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum St. Marien, Olpe, Fon: 02761 61564, st-marien-olpe@kath-kitas-olpe.de.

kostenfrei
Ort: Kirchhundem Albaum Pfarrheim
Kirchweg
57399 Kirchhundem
Beginn: 26.04.2024
Zeit: 15:00 - 16:30 Uhr
Dozent: Michael Meinerzhagen
26.04.2024

Keine Anmeldung möglich

Erste Hilfe Ausbildung

Kursinhalt:

- Teilnehmer für die Aufgabe als Ersthelfer motivieren,
- Handlungsbarrieren erkennen und beseitigen,
- Kenntnisse der Rettungskette erlernen,
- Vermittlung von Fachwissen zur Erkennung von Notfällen,
- Simulation zum sicheren Umgang mit dem Notfallpatienten

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Kreuztal Malteser Hifsdienst extern Fa. Sinner
Aherhammer 1
57223 Kreuztal
Beginn: 27.04.2024
Zeit: 08:00 - 16:00 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
27.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Weiße Villa
Dreslers Park
57223 Kreuztal
Beginn: 27.04.2024
Zeit: 09:00 - 12:00 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
27.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

0,00 €
Ort: Ev. Kindertagesstätte Schlingeltreff
In der Herrenwiese 15
57271 Hilchenbach
Beginn: 27.04.2024
Zeit: 10:00 - 13:00 Uhr
27.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum
Im Internet keine Anmeldung möglich

Klara von Assisi - gestern und heute

Die KFD Elspe lädt zu einer Führung zu Stationen aus dem Leben und Wirken der Heiligen Klara von Assisi ein. Dazu werden verschiedene Stationen des Klara v. Assisi Weges begangen und erläutert.

1.Station: Das Leben und Wirken der Hl. Klara von Assisi

Welche Impulse kann die Hl. Klara insbesondere Frauen der heutigen Zeit geben?


2. Station : Gottvertrauen

Klara v. Assisi schenkt Gott ein geradezu grenzenloses Vertrauen. Das Gebet ist für Sie die kraftvollste Möglichkeit, sich bittend und fürsprechend an Gott zu wenden .

Wir übertragen diese Fragen ins Heute: Ist Gottvertrauen haben für uns noch zeitgemäß? Wie sieht es mit meiner Gebetspraxis aus?

3.Station: Armut und Christusnachfolge

Armut und Christusnachfolge sind die Grundlagen klarianischen Lebens. Ohne materielle Sicherheit folgte Klara mit Ihrer Gemeinschaft „arm dem armen Christus“ noch in Solidarität mit den Bedürftigen.

Welche Bedeutung hat der Begriff „ Armut“ für uns? Was meinen wir, wenn wir von einem „einfachen Lebensstil“ sprechen?

4.Station: Spiegel

In vielen Schriften der Hl. Klara taucht das Motiv des Spiegels auf. Für sie ist Jesus Christus der „Spiegel ohne Makel“, Beispiel und Weg. Klara will durch ihre Lebensweise Spiegel und Beispiel für die Welt sein .

Was spiegele ich meinen Mitmenschen?

Sind wir als Christinnen u. Christen Spiegel und Beispiel füreinander und für die Welt?

5.Station: Vision

Klara und Franziskus wollten die Kirche ihrer Zeit erneuern. Klara geht ihren eigenen Weg im Hören auf die Kirche aber in Kritischer Solidarität. Dabei traut sie ihrer innersten Intuition und glaubt daran, dass Gott Sie und Ihre Gemeinschaft zum Ziel führen wird.

Wie stehe ich zur Kirche? In kritischer Solidarität oder eher in kritischer Distanz? Was ist mein Wunsch für die Kirche von Heute?



Die Führung endet mit einer gemeinsamen Reflexion des Weges und mit einem gemeinsamen Gebet.

0,00 €
Ort: Lennestadt Elspe Kirche
Beginn: 27.04.2024
Zeit: 13:30 - 17:00 Uhr
Dozentin: Barbara Sonntag
27.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung im Internet nicht möglich

Genaue Kurskosten sind beim Malteser Hilfsdienst e.V., Untergliederung Paderborn zu erfragen.
Ort: Siegen Malteser Hilfsdienst
Leimbachstr. 10
57074 Siegen
Beginn: 29.04.2024
Zeit: 08:30 - 16:30 Uhr
Dozentin: Team des Malteser Hilfsdienst e.V.
29.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldungen unter www.malteser-kurse.de

0,00 €
Ort: Familienzentrum KG Schatzkiste
Auf der Ennest 33
57368 Lennestadt
Beginn: 29.04.2024
Zeit: 14:30 - 16:00 Uhr
Dozentin: Sigrid Baust
29.04.2024

Keine Anmeldung möglich Anmeldung direkt im Familienzentrum Schatzkiste, Altenhundem, 02723 67348, schatzkiste@kv-olpe.drk.de.

0,00 €
Ort: Siegen Ev. FZ Wirbelwind
Beginn: 29.04.2024
Zeit: 16:30 - 18:30 Uhr
29.04.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich!
Bitte wenden Sie sich an das Familienzentrum Wirbelwind
Tel. 0271 44840

Abschlussvortrag zur "Woche für das Leben"

Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist zentrale Aufgabe von Politik, Kirche und Gesellschaft. Unter dem Jahresthema „Generation Z(ukunft): Gemeinsam. Verschieden. Gut.“ richtet die Woche für das Leben dieses Jahr ihren Blick besonders auf Jugendliche und Kinder mit Beeinträchtigungen.

Gemeinsam treten die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen Teil unserer Gesellschaft sind und dass ihr gesellschaftlicher Beitrag durch ihre jeweils eigene Lebensgestaltung und Wahrnehmung von Lebenswirklichkeit eine Bereicherung für alle darstellt.

In ihrem Vortrag lenkt Susanne Wenzel, Bundesvorsitzende des Vereins „Christdemokraten für das Leben“, den Fokus auf die oftmals ungesehenen Menschen in unserer Gesellschaft und referiert aus ihrer Sicht über die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch und Gespräch.

0,00 €
Ort: Geistliches Zentrum Kohlhagen
Kohlhagen 2
57399 Kirchhundem
Beginn: 29.04.2024
Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr
Dozentin: Susanne Wenzel
29.04.2024

Keine Anmeldung möglich

KitaPLUS Schulung – Export von Daten, Erstellen von Listen und Auswertungen mit Microsoft Excel

Der Kurs richtet sich an Kita-Mitarbeitende, die in Leitungsfunktionen oder in der Verwaltung der Kita eingesetzt sind und über keine oder geringe Kenntnisse mit Microsoft Excel haben.

0,00 €
Ort: Webex Onlineschulung
Beginn: 30.04.2024
Zeit: 09:30 - 11:00 Uhr
Dozent: Norbert Vossebein
30.04.2024

Noch 9 freie Plätze

Präventionsschulung für Erzieher:innen mit zusätzlichem Online-Austausch

"Hinsehen und schützen " - unter dieses Leitwort hat das Erzbistum Paderborn seine Anstrengungen und Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt gestellt.
Schulungsmaßnahme gemäß der "Ordnung zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Minderjährigen und Schutz oder hilfsbedürftigen Erwachsenen" (Präventionsordnung).
Ziel dieser Qualifikationsmaßnahmen ist, Mitarbeiter/innen und ehrenamtlich Tätige umfangreich über die verschiedenen Formen sexualisierter Gewalt zu informieren. Außerdem soll über eine Sensibilisierung zur Reflexion des eigenen professionellen Handelns eine Kultur der Achtsamkeit etabliert bzw. weiterentwickelt werden.
Weiterhin werden in diesen Schulungen Interventionsempfehlungen für konkrete Verdachtsfälle sowie präventive Maßnahmen vermittelt.

Die Teilnahme an der Fortbildung wird durch eine Teilnahmebescheinigung bestätigt.

41,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: kefb Südwestfalen, Geschäftsstelle Arnsberg
Hellefelder Straße 15
59821 Arnsberg
Beginn: 02.05.2024
Zeit: 09:00 - 18:00 Uhr
Dozent: Werner Isermann
08.05.2024

Noch 0 freie Plätze

Knirpscafé
Entwicklung im ersten Lebensjahr

Info und Austausch für Mütter und Väter mit Babys im ersten Lebensjahr
Du bist frisch gebackene Mama oder Papa, dein Alltag hat sich mit der Geburt des kleinen Kindes komplett verändert, du hast Fragen zu den Entwicklungsschritten im ersten Lebensjahr und möchtest dich mit anderen Eltern austauschen?
Dann bist du hier genau richtig! Komm vorbei, dein Kind und du seid herzlich willkommen!

0,00 €
Ort: Ev. Familienzentrum Sternenzelt
Südstr. 9
57258 Freudenberg
Beginn: 02.05.2024
Zeit: 09:00 - 10:30 Uhr
02.05.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich! Bitte wenden Sie sich an das Familienzentrum 02734-8334

Naturzauber- Rituale entdecken, loslassen, überwinden
– ein inspirierender Eltern-Kind-Kurs für bewusstes Erleben am Potts Bauernhof

Rituale entdecken, loslassen, überwinden
ein inspirierender Eltern-Kind-Kurs für bewusstes Erleben am Potts Bauernhof

Rituale verstehen und einsetzen: Eltern lernen, wie Rituale den Familienalltag strukturieren und eine vertrauensvolle Atmosphäre schaffen können. Sie werden ermutigt, geeignete Rituale einzuführen und zu pflegen, um den Kindern Sicherheit und Orientierung zu geben.

Loslassen lernen: Eltern werden darin unterstützt, die Bedeutung des Loslassens im Kontext der kindlichen Entwicklung zu erkennen. Sie lernen eine Möglichkeit kennen, wie sie ihren Kindern Raum zur Eigenständigkeit und Selbstentfaltung geben, während sie gleichzeitig eine sichere und unterstützende Umgebung bieten.

Überwindung von Herausforderungen: Eltern werden befähigt, ihre Kinder dabei zu unterstützen, Hindernisse zu überwinden und Selbstvertrauen aufzubauen.

Bewusstes Erleben in der Natur: Eltern werden dazu ermutigt, gemeinsam mit ihren Kindern Zeit in der Natur zu verbringen und die wertvollen Lernerfahrungen zu nutzen, die diese bietet. Sie lernen, die Schönheit und die Ressourcen der Natur bewusst wahrzunehmen und mit ihren Kindern zu teilen, um so die Verbundenheit zur Natur zu stärken.

Für Kinder ab 3 Jahren.

13,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: Potts Bauernhof
Hüttebrüchen 12
59846 Sundern
Beginn: 02.05.2024
Zeit: 14:30 - 18:30 Uhr
Dozentin: Ingrid Müskens
02.05.2024

Anmeldung möglich Anmeldung möglich

70,00 € inkl. MwSt. / inkl. USt.
Ort: Privater Raum
Schützenstr. 25
59558 Lippstadt
Beginn: 03.05.2024
Zeit: 08:45 - 10:15 Uhr
Dozentin: Sonja Stijohann
12.07.2024

Keine Anmeldung möglich Bitte im Büro der KEFB erkundigen Tel.: 02931/5297610

Die Kursgebühr wird gefördert durch das Familienzentrum.
Ort: Familienzentrum KG Regenbogen
Schulstr. 29
57223 Kreuztal-Eichen
Beginn: 03.05.2024
Zeit: 14:30 - 15:30 Uhr
Dozentin: Anette Meier
03.05.2024

Keine Anmeldung möglich im Internet keine Anmeldung möglich, Anmeldung im FZ Tel. 02732-82702

Kräuterwanderung mit anschließender Zubereitung der gesammelten Leckereien

Kräuter erkennen, sammeln und mit ihnen kochen das macht Spaß, ist interessant und lecker.
Brennnessel piksen doch, oder?! Brennsesel mi ihrem hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt wollen wir u.a. an diesem Nachmittag finden, ernten und zubereiten. Leckere Desserts mit Kräuter und Blüten stehen an diesem Nachmittag auch auf dem Speiseplan.
Seit neugierig und offen für die Kräuterführung.
Bitte mitbringen: Körbchen und Handschuhe für die Brennesselernte

Zu diesem Kurs sind auch Eltern/Großeltern mit ihren Kindern herzlich willkommen.

0,00 €
Ort: Evg. Familienzentrum Rabennest
Am Freibad 16
57250 Netphen
Beginn: 03.05.2024
Zeit: 14:45 - 17:45 Uhr
Dozentin: Gabriele Buhl-Berghäuser
03.05.2024

Keine Anmeldung möglich Im Internet keine Anmeldung möglich! Bitte wenden Sie sich an das Familienzentrum